03.05.2018

50 Jahre Mariendom in Neviges

Vom 10. bis 13. Mai feiern die Franziskaner das 50-jährige Bestehen der Wallfahrtskirche

Weit sichtbar über dem Pilgerplatz erhebt sich das zeltartige Gewölbe des Mariendomes.
Ein Werk des Architekten Gottfried Böhm. Bild von Archiv Deutsche Franziskanerprovinz.

Nach dem Kölner Dom ist sie die größte Kirche des Erzbistums. Die Wallfahrtskirche Maria, Königin des Friedens ist ein Werk des Architekten Professor Gottfried Böhm. Sie wurde am Vorabend des Festes Christi Himmelfahrt von Bischof Vitus Chang, am 23. Mai 1968 feierlich eingeweiht. Am darauffolgenden Festtag feierte Erzbischof Josef Kardinal Frings mit zahlreichen Pilgern und Besuchern die Eucharistie in der neu errichteten Wallfahrtskirche, die auf das Patronat Maria, Königin des Friedens geweiht wurde. Knapp 30 Monate Bauzeit gingen voraus, von dem Tag der Grundsteinlegung bis zu ihrer Fertigstellung.

Die ursprüngliche Wallfahrtskirche war für die Aufnahme der vielen Pilger zu klein geworden. Am 22. September 1965 wurde vom Ordinariat des Erzbistums Köln, unter Leitung von Erzbischof Joseph Kardinal Frings, die Erlaubnis für einen Kirchenneubau erteilt. Nach mehreren Ausschreibungen entschied sich das Erzbistum für den Entwurf des Architekten Gottfried Böhm. Die in Zeltform errichtete Betonkirche beherbergt seit der Fertigstellung das Gnadenbild, das schon seit mehr als 300 Jahren in Neviges verehrt wird.

In diesem Jahr begehen die Franziskaner in Neviges mit zahlreichen Veranstaltungen und liturgischen Feiern den 50. Geburtstag des Mariendoms. Den Auftakt bildet das Triduum im Mai.

Feiern Sie mit uns!

In der Kirche steht die mächtige Mariensäule. Sie beherbergt das mehr als 300 Jahre alte Gnadenbild.
Bild von Archiv Deutsche Franziskanerprovinz.

50 Jahre Mariendom Neviges
Jubiläumstage 10. bis 13. Mai

  • Donnerstag, 10. Mai
    9:30 Uhr Gebet in der Pfarrkirche mit Gnadenbild
    9:55 Uhr Prozession mit Gnadenbild zum Mariendom
    10:00 Uhr Festmesse im Mariendom
    12:00 Uhr Festakt in der Glocke
    Anschließend Feier auf dem Pilgerplatz
  • Freitag, 11. Mai – Tag der Architektur
    16:00 -18:00 Uhr offene Domführung
    18:30 Uhr Vortrag von Prof. Peter Böhm
    „Der Mariendom als Höhepunkt in einer Reihe
    der Kirchenbauten von Dominikus und Gottfried Böhm“
    (in der Glocke)
    19:30 Uhr Filmvorführung historischer Aufnahmen
    der Wallfahrt und des Mariendoms
  • Samstag, 12. Mai – Chorprojekttag Lichte Stille
    15:30 Uhr Konzert: „Dein ist der Tag, dein ist auch die Nacht“
    Anschließend Feier auf dem Pilgerplatz
  • Sonntag, 13. Mai
    10:00 Uhr hl. Messe mit dem Provinzialvikar
    der Deutschen Franziskanerprovinz
    Pater Franz Josef Kröger ofm
    Anschließend Feier auf dem Pilgerplatz

50 Jahre Mariendom Neviges

Wallfahrt und Jubiläum 2018

Kontakt & Information

Franziskanerkloster Neviges
Elberfelder Str. 12
42553 Velbert

Tel.: 02053 / 93 18-0
eMail: neviges@franziskaner.de

 

Medientipp: Der Deutschlandfunk hat in seiner Sendereihe „Aus Politik und Gesellschaft“ eine umfassende Reportage mit dem Titel „Beten im Beton“ gesendet. Zum Lesen und Nachhören auf deutschlandfunk.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.