11.07.2017 Buchbesprechung von Stefan Federbusch ofm

Auferstehen jetzt

Franziskanische Impulse aus der Großstadt

Auferstehen jetzt – Franziskanische Impulse aus der Großstadt. Spiritueller Begleiter von Josef Schulte OFM.

Das Buchcover signalisiert Tradition und Moderne, indem es eine Graphik mit der Silhouette berühmter Bauwerke Berlins mit einem gemalten Landschaftsbild zusammengestellter Ährengarben kontrastiert. Während die Graphik mit den erkennbaren Umrissen von Funkturm, Haus der Kulturen der Welt, Siegessäule, Philharmonie, Reichstag, Brandenburger Tor, Deutscher Dom, Rotes Rathaus und Alexanderplatz den Begriff „Großstadt“ aus dem Untertitel illustriert, soll der Bezug zur Schöpfung vermutlich für die franziskanische Spiritualität stehen. Aufgegriffen wird der Gedanke der Ernte, den Josef Schulte in seinem Vorwort anklingen lässt. „Wenn sich Leserinnen und Leser durch diesen oder jenen Text angesprochen fühlen, vielleicht dazu angeregt werden, das darin teils Ausformulierte, teils Angedeutete in Beziehung zu ihrem eigenen Leben zu setzen – es darin zu „übersetzen“ -, dann freut mich dies und ich empfinde: Erntedank“ (8).

Der Untertitel „Franziskanische Impulse aus der Großstadt“ steht letztlich weniger für den Inhalt, sondern mehr für den Autor, der seit 1986 in Berlin lebt und als Seelsorger in der Pfarrei St. Ludwig im Stadtteil Wilmersdorf arbeitet. Die Impulse beziehen sich nur in wenigen Fällen auf einen konkreten Berliner Kontext wie beispielsweise auf die ehemalige Senatorin und Bürgermeisterin Hanna-Renate Laurien (59).

Die Gedanken entstammen Predigten, Rundfunkandachten und Meditationen. Der Autor hat sie zu sechs Themenfeldern gebündelt: Die innere Freiheit entdecken (10-47) / Die eigenen Talente erkunden und einsetzen (50-65) / Inspiriert sein (68-98) / Intensiv leben (100-131) / Mit der Zeit umgehen (134-153) und Fügungen (156-175). „Die nun vorliegende Textauswahl habe ich thematischen Schwerpunkten zugeordnet, denen in meiner seelsorglichen Arbeit meine besondere Aufmerksamkeit gilt. Lese ich die Texte, dann entdecke ich auch, wie viel darin auf mein eigenes Lernen und Reifen verweist“ (8), so Josef Schulte, der im Juni 2017 seinen 75. Geburtstag feiern konnte.

Die 72 Impulse des gelernten Homileten beschränken sich in der Regel auf 1,5-2 Seiten (selten finden sich 3 oder 4 Seiten), sind leicht und gut lesbar und bieten jeweils ein Appetithäppchen, eine Anregung, eine Inspiration… – oft aufgehängt an einem literarischen Verweis, einem Zitat oder einem Bild, einer Karikatur. Das Buch lässt sich daher bestens als regelmäßiges Tageslesebuch verwenden oder als spontane Kurzlektüre für Zwischendurch.

In einer Buchbeschreibung heißt es: „Josef Schulte ist eine feste charismatische Größe in Berlin. Seine Gottesdienste in Wilmersdorf sorgen für ein immer volles Gotteshaus. Warum? Weil sei-ne franziskanisch inspirierte Botschaft klar und eingängig ist, weil er nicht an den Menschen und ihren Bedürfnissen vorbeipredigt, sondern auf die Vergewisserung setzt, was im Leben wirklich zählt: der Trotz gegen Pessimismus und Zynismus. Seine eindrückliche Sprache erreicht scheinbar ohne Mühe Herz und Hirn des nervösen Großstädters. Die lebendige Wurzel des Glaubens heißt Hoffnung. Auf ein Leben ohne Fesseln. Auf ein sinnreiches Leben. Auferstehung ist keine Utopie, Auferstehung kann schon vor dem Tod geschehen.“

Der Buchtitel „Auferstehen jetzt“ greift einen der Impulse auf und spielt mit der farblichen Gestaltung von Rot und Blau (das er ist in Blau) mit Aufstehen und Auferstehen. In dem zitierten Gedicht „Berufsberatung“ von Lothar Zenetti fragt er: „Was willst du machen aus deinem Leben, was willst du werden, es steht dir frei…“ Die franziskanischen Impulse aus der Großstadt sind da eine im guten Sinne spirituelle Lebenshilfe. Am Ende steht exemplarisch ein Wort von Albert Schweitzer: „Du bist so jung wie deine Hoffnung“ (175).

Das Buch ist eine empfehlenswerte Fundgrube, die dazu einlädt, aus der reichen „Ernte“ des Autors zu schöpfen und selbst persönlichen „Ernte-dank“ zu betreiben.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe; 176 Seiten
  • Autor: Josef Schulte OFM
  • Verlag: Claudius Verlag, München 2017
  • ISBN: – 978-3-532-62497-5
  • Preis: 16,- Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.