06.05.2019 Franziskaner Mission Dortmund

Ausbildungszentrum für Frauen

Lebensschulen

Zwei junge Frauen tragen ihre Näharbeiten zum Basar. Mit dem Erlös der Waren unterhalten sie ihren Lebensunterhalt und den ihrer Familien. Bild von Bukavú, D. R. Kongo.

Nach den jüngsten Bürgerkriegswirren und den immer noch anhaltenden bewaffneten Konflikten gehören Mädchen und Frauen in der Demokratischen Republik Kongo zu einer Gesellschaftsgruppe, die durch viele Schicksalsschläge besonders betroffen ist: Tod des Partners und somit weniger Schutz, Vergewaltigungen, Zwangsprostitution und nicht zuletzt Verstoßung durch die Familienangehörigen. Fehlende Schulbildung und Berufsperspektiven tragen dazu bei, dass die meisten Frauen in einer so schwierigen Lebenslage nicht für den eigenen Unterhalt sorgen können. Krankheiten, vor allem durch Mangelernährung und sexuellen Missbrauch, führen weiter in die Verarmung. Im Ausbildungszentrum der Franziskanerinnen erhalten die Betroffenen psychologische Hilfe, spirituelle Unterstützung sowie schulische und berufliche Bildung. Solide Kenntnisse im Lesen, Schreiben, Nähen und Hauswirtschaften stärken das Selbstbewusstsein der jungen Frauen und erleichtern ihren Zugang zum lokalen Arbeitsmarkt.

Auf dem nahe gelegenen Basar bieten die Frauen ihre landwirtschaftlichen Produkte an.
Bild von Bukavú, D. R. Kongo.

Kostenbeispiele

  • Psychologische Einzelberatung: 15.- Euro
  • Gruppentherapie: 60.- Euro
  • Nähmaterial für ein Ausbildungsjahr: 70.- Euro
  • Nähmaschine als Berufseinstieg 85.- Euro

Die hier vorgestellten Monatsprojekte zeigen, wie sich Schwestern und Brüder in Bolivien, Brasilien, der D. R. Kongo, Kenia, Ruanda und Uganda liebevoll um verarmte, entrechtete und an den Rand gedrängte Menschen sorgen. Dieses nachhaltige Engagement ist aber letztlich nur möglich, weil sich viele Menschen als Ehrenamtliche in unseren deutschen Partnergruppen oder als Spenderinnen und Spender für die zahlreichen Projekte der Franziskaner Mission einsetzen. Dafür soll dieser Kalender ein Dankeschön und eine anschauliche Rückmeldung sein. Die folgenden zwölf Lebensschulen möchten Sie im Jahr 2019 begleiten.

Projektverantwortlich

Franziskaner Mission Dortmund
Tel.: 02 31 / 17 63 37 5

eMail: info@franziskanermission.de
Web: www.franziskanermission.de

Spendenkonto

Sparkasse Werl
IBAN DE89 4145 1750 0000 0000 34 · BIC WELADED1WRL

Volksbank Hellweg eG
IBAN DE44 4146 0116 0000 0051 00 · BIC GENODEM1SOE

Direktlink zur onlinspende der Franziskaner Mission


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.