17.10.2020 Bruder Andreas Brands

Bruder Johannes Roth zum Diakon geweiht

„Lasst euch von Christus anschauen!“

Bischof Joachim Wanke weiht Bruder Johannes zum Diakon. Bilder von Clemens Wörner.

Am 17. Oktober 2020 wurde Bruder Johannes Roth gemeinsam mit Frater Christoph J. Bergmann OP (Dominikaner) im Dom zu Worms zu Diakonen geweiht. Es war ein ganz besonderes Ereignis, eine Weihe im Wormser Dom zu feiern, denn dies war seit mehr als 200 Jahren nicht mehr der Fall. Seit der Aufhebung des Bistums Worms im Jahr 1802 wurden die Weihen bislang im Dom zu Mainz gefeiert. Der Propst von Worms bekam den Auftrag, dieses herausragende Ereignis in die Chronik des Wormser Doms einzutragen.

Die Weihehandlung nahm der em. Bischof von Erfurt, Joachim Wanke, vor. Trotz der Corona-Pandemie konnte die Weihe stattfinden, nachdem der Dom für ca. 120 Gäste Sitzplätze hatte. Viele Gäste konnten der Weiheliturgie per Livestream folgen und so an der Zeremonie teilnehmen.

Die Texte der Liturgie, auf die sich Bischof Joachim in seiner Predigt bezog, waren die Berufung des Moses (Ex 3, 1-12) und die Begegnung Jesu mit der Sünderin (LK 7, 36-450). Nach Vertiefung seiner Gedanken zur Berufung, zum ersten Sehen und gesehen werden in Beziehungen, schloss Bischof Wanke mit den Worten: „Lasst Euch von Christus anschauen, Fr. Christoph, Br. Johannes!“

Die Diakonenweihe wird durch Handauflegung des Bischofs vollzogen, nachdem die Gemeinde vorher um den Heiligen Geist gebetet und die Fürsprache der Heiligen erbeten hat. Mit der Diakonenweihe wird ein Mensch beauftragt, das Wort Gottes zu verkünden. So gehört zur Weiheliturgie die Überreichung des Evangeliars mit den Worten: „Empfange das Evangelium Christi: Zu seiner Verkündigung bist du bestellt. Was du liest, ergreife im Glauben; was du glaubst, das verkünde und was du verkündest, erfülle im Leben.“

Im Anschluss an den Gottesdienst, der durch feierliche Gesänge von Daniel Stadtherr OP und Sr. Christina Klein OP gestaltet wurde, waren die Gäste zum Umtrunk im Haus am Dom eingeladen und hatten die Gelegenheit, die Weihekandidaten zu beglückwünschen. Bei zumindest trockenem Wetter konnten auch im alten Garten des früheren Domhofs die Gäste einen fröhlichen Austausch pflegen. Abgerundet wurde der Tag der Diakonenweihe mit der Vesper, die von Jakob Mertesacker und Lukas Best an den Orgeln musikalisch begleitet wurde.

 

Als Diakon ist man berechtigt und berufen zu predigen, die Taufe zu spenden, dem Ehesakrament zu assistieren und Beerdigungen zu halten. In all diese Aufgaben werden die Brüder nun eingeführt. Br. Johannes wird sein Diakonat in unserer Pfarrei St. Bonifatius in Mannheim absolvieren.

Für den Dienst am „Altar des Wortes“ und für alle diakonischen Aufgaben wünschen wir Br. Johannes und Fr. Christoph von Herzen alles Gute, bereichernde Begegnungen und Gottes Segen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.