03.04.2019

Dialog statt Hetze – 800 Jahre Friedensmission

Die Missionszeitschrift der Franziskaner, Ausgabe 1/2019

Dialog statt Hetze – 800 Jahre Friedensmission. Die Missionszeitschrift der Franziskaner, Ausgabe 1/2019
Klick auf Bild startet Lesemodus

„Vor achthundert Jahren segelte unser seraphischer Vater Franziskus nach Ägypten los und erfüllte endlich einen lang gehegten Traum, um den Muslimen die Hand zu reichen. Er kam ins Lager der Kreuzzugsheere bei den lateinischen Christen an, denen durch jahrelange Predigt und die Rhetorik des heiligen Krieges beigebracht worden war, Muslime zu verachten. Dieselben Muslime hatten allen Grund, Franziskus zu verachten, da sie voraussetzen mussten, dass er, wie die meisten im Kreuzfahrerlager, ein Feind und kein Friedensbote war. Wir feiern heute etwas, das zum damaligen Zeitpunkt niemand vorhersehen konnte: dass nämlich ein mit Geist erfüllter Mann ohne eigene Waffen die Kampflinien überquerte, um ein Treffen mit dem Sultan zu fordern, von diesem mit Gnade empfangen wurde, seine Gastfreundschaft genoss und wohlbehalten nach Hause zurückkehren konnte. Der Jahrestag der Begegnung zwischen Franziskus und al-Malik al-Kamil in Damiette im Jahr 1219 fordert uns auf, erneut zu fragen, welche Taten und Worte angesichts des Pluralismus und der Komplexität der heutigen Welt Gott gefallen würden.“ Soweit der Generalminister des Franziskanerordens, Bruder Michael A. Perry, zu Beginn des Jubiläumsjahres, in einem Brief an alle Brüder weltweit.

Mit klaren Worten liefert Bruder Michael den Grund für die Themenwahl dieser Ausgabe: Dialog statt Hetze – 800 Jahre Friedensmission. Beiträge aus vielen Ländern belegen, dass es nicht um eine verstaubte Jubiläumsfeier geht, sondern um den brandaktuellen Dialog zwischen Kulturen und Religionen. Um diesen geht es auch Papst Franziskus auf Schritt und Tritt. Er umarmt zum Beispiel seinen Freund Ahmed Mohammad al-Tayyeb, den Imam und Großscheich der al-Azhar-Universität in Kairo. Er macht sich am Anfang unseres Jubiläumsjahres auf den Weg zu den „Sultanen“ in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Beim Weltjugendtag in Panama ruft Papst Franziskus den jungen Menschen aus verschiedensten Kulturen zu: „Ihr zeigt uns, dass Begegnung nicht bedeutet, dass man dasselbe denkt oder den gleichen Lebensstil pflegt, indem man dieselben Dinge tut und nachmacht, dieselbe Musik hört. Nein, das ist nicht gemeint. Kultur der Begegnung ist ein Aufruf und eine Einladung, mit Mut einen gemeinsamen Traum lebendig zu halten.“

Und das sind nur einige Aspekte der Beiträge dieses Heftes: Dialog auf Augenhöhe, Gewaltlosigkeit, Gott suchend „fremdgehen“, Selbstfindung durch Begegnungen, Brückenbauen, Segen sein, gute Nachbarschaft als Glaubenszeugnis, Friedensstifter, Stimmen der Gerechtigkeit, interreligiöser Dialog, ökumenischer Geist. Es ist beeindruckend zu sehen, wie viele Formen konstruktiven Dialogs heute lebendig sind und wie viele Menschen guten Willens in einer Mut machenden Friedensmission stehen.

 

Die Zeitschrift Franziskaner Mission liegt in gedruckter Form in allen Klöstern und Werken der Deutschen Franziskaner aus und wird an mehr als 35.000 Spender und Freunde der Franziskaner verschickt.

Lesen Sie die neuste Ausgabe online
oder bestellen Sie ihr gedrucktes Exemplar bei

Franziskaner Mission Dortmund, Franziskanerstraße 1, 44143 Dortmund
Tel: 0231 / 176 3375
eMail: info@franziskanermission.de

Für Bayern
Franziskaner Mission München, Sankt-Anna-Straße 19, 80538 München
Tel: 089 211 26 110
eMail: muenchen@franziskanermission.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.