06.06.2018 Radio Vatikan

Die sozialen Netzwerke

Videobotschaft von Papst Franziskus im Juni

„Dass die Menschen durch das Geschehen in den sozialen Netzwerken zu einem Miteinander finden, das die Vielfalt der Einzelnen respektiert“! Klick auf Bild führt zur Videobotschaft von Papst Franziskus auf Youtube.

 

In der weltweiten Vernetzung der Kommunikation, die das Internet ermöglicht, sieht Papst Franziskus ein wertvolles Geschenk. Es bietet Möglichkeiten der Begegnung und des Zusammenhaltes. Durch das Internet wird den Menschen eine enorm vielfältige Erweiterung des Bildungshorizontes geboten. Auf der anderen Seite besteht das Risiko, dass die sozialen Netzwerke zu Orten der Entfremdung werden. Es sollte jedoch vielmehr ein Ort sein, der reich an Menschlichkeit ist und die Persönlichkeit des Einzelnen nicht auslöscht, sondern Solidarität und Respekt im Umgang miteinander fördert.

Seit Januar 2016 richtet sich der Papst monatlich mit einer Videobotschaft an die Gläubigen. Darin erklärt Franziskus die jeweiligen „Gebetsanliegen des Papstes“. Das soll interessierten Gläubigen ermöglichen, gemeinsam mit dem Papst zu beten. Die Videos werden vom Internationalen Gebetsapostolat in Zusammenarbeit mit dem vatikanischen Fernsehen CTV und der Kommunikationsagentur „La Machi“ produziert.

Mehr Videobotschaften von Papst Franziskus auf www.dasvideovompapst.org


Auch die franziskanischen Einrichtungen nutzen die sozialen Netzwerke. Neben der konkreten Seelsorge vor Ort bieten sie auf ihren Internetseiten Glaubensvermittlung, caritative und soziale Hilfsangebote. Auf diese Weise können sie das Interesse für den Glauben und das Evangelium bei Menschen wecken, die im Allgemeinen der Kirche eher fernstehen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.