04.11.2021 Suppenküche Berlin-Pankow

Ehrenamt im Portrait: Michael aus Berlin

Michael hilft im Ehrenamt in der Suppenküche mit.

Michael kam vor vier Jahren zu uns, nachdem ihn ein Schlaganfall vollständig aus dem Leben gerissen hat. In unserer Gemeinschaft hat er neuen Halt, Zuversicht und Mut gefunden, was ihm vor allen geholfen hat, Schritt für Schritt die Krankheit zu überwinden. Davor war die See seine Heimat, wo er unter anderem 12 Jahre bei der Mitropa gearbeitet hat, auch im internationalen Bahnverkehr war er unterwegs.

Er weiß inzwischen, wie schnell sich das Leben durch persönliche Schicksalsschläge von einem Tag zum anderen ändern kann – was wir auch alltäglich in unserer Arbeit mit Betroffenen, die bei uns Hilfe suchen, erleben. Wir stellen immer wieder fest, dass niemand davor gefeit ist.

Daher sind Werte wie Toleranz, Akzeptanz, keinerlei Vorurteile in unserer Arbeit elementare Bausteine, um auch anderen helfen zu können.

Michael ist die gute Seele in unserem Lager, in dem die Lebensmittelspenden für Suppenküche der Franziskaner in Berlin-Pankow verwaltet werden. Ohne Helfer wie ihn, wäre unsere Arbeit nicht möglich. Wir sagen Danke!


Haben Sie selbst Interesse an einem ehrenamtlichen Dienst für die Menschen am Rand der Gesellschaft? Teilen Sie uns gerne etwas zu Ihrer Motivation und Ihren Talenten mit, mit denen Sie uns unterstützen könnten. Bestimmt finden Sie auch Franziskaner in Ihrer näheren Umgebung, die sich über ihr ehrenamtliches Angebot freuen.

Hier gibt es Franziskaner in Ihrer Nähe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.