08.08.2019 vatican news

Familien als Schule der Menschlichkeit

Videobotschaft von Papst Franziskus im August

„Kümmern wir uns um die Familien, denn sie sind die wahren Schulen für morgen“!

„Was für eine Welt wollen wir der Zukunft hinterlassen?“ Diese Frage richtet Papst Franziskus an alle Gesellschaftsschichten, Strukturen, weltliche und kirchliche und an die Regierungen. In diesem Monat stellt Papst Franziskus das familiäre Leben in den Mittelpunkt seiner Videobotschaft. Die Familie ist eine „Schule menschlicher Reife“. Die Welt der Zukunft ist für Papst Franziskus eine familiäre Welt. Eine Welt in der das Leben der Familie gestärkt und gefördert wird.

„Familien sind Räume der Freiheit, sie sind Zentren der Menschlilchkeit!“ „In den Familien entstehen die Keimzellen des christlichen und gemeinschaftlichen Lebens schlechthin“.

„Kümmern wir uns um die Familien, denn sie sind die wahren Schulen für morgen“!

Seit Januar 2016 richtet sich der Papst monatlich mit einer Videobotschaft an die Gläubigen. Darin erklärt Franziskus die jeweiligen „Gebetsanliegen des Papstes“. Das soll interessierten Gläubigen ermöglichen, gemeinsam mit dem Papst zu beten. Die Videos werden vom Internationalen Gebetsapostolat in Zusammenarbeit mit dem vatikanischen Fernsehen CTV und der Kommunikationsagentur „La Machi“ produziert.


In verschiedenen Bereichen des kirchlichen Lebens arbeiten Franziskaner als Seelsorger. In ihren Pfarreien engagieren sie sich in der Familienpastoral und in der Kinder und Jugendbildung ebenso wie in der Einbindung und Integration von Flüchtlingsfamilien.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.