19.03.2020 Franziskaner Mission Dortmund

Familienlandwirtschaftsschulen in Maranhão / Brasilien

„Sonnig“

Schwester Sonne ist die Quelle schlechthin für die Entwicklung allen Lebens auf unserem Planeten. Doch besonders in der Landwirtschaft, die stark vom Klima abhängig ist, können länger werdende Trockenperioden den Lebensunterhalt von Kleinbauern erheblich gefährden. Um mit den sich wandelnden Wetterbedingungen umzugehen und trotzdem umweltfreundlich zu handeln, benötigen die kommenden Generationen auf dem Land solides Fachwissen dringender denn je. Dieses Wissen wird seit über einem Jahrzehnt in der Familienlandwirtschaftsschule Manoel Monteiro im brasilianischen Bundesstaat Maranhão vermittelt. Verantwortlich ist der Agraringenieur Vanderval Spadetti. Neben den herkömmlichen Schulfächern werden im praktischen Unterricht nachhaltige Landwirtschaft, Gartenbau, Vieh- und Fischzucht vermittelt. Geprägt ist diese Schulform von der sogenannten Wechsel- Pädagogik: Die Schülerinnen und Schüler sind für zwei Wochen in der Schule und dann für weitere zwei Wochen auf dem elterlichen Hof, um das Gelernte dort umzusetzen. Die Familienlandwirtschaftsschule Manoel Monteiro bietet ausgewählten Absolventinnen und Absolventen der zahlreichen Landwirtschaftsbasisschulen die Möglichkeit, die Hochschulreife zu erwerben.

Kostenbeispiele

  • Schulkleidung: 25.- Euro
  • Beihilfe für Schulspeisung: 50.- Euro
  • Schulmaterial pro Kind und Jahr: 30.- Euro
  • Anschaffung von Werkzeugen: 40.- Euro

Zufriedenheit ist eines der Hauptziele unserer Projekte weltweit. Monatlich stellen wir hierzu Beispiele aus Bolivien, Brasilien, der D.R. Kongo, Kenia, Ruanda, Uganda und Vietnam vor. Zahlreiche deutsche Partnergruppen oder Einzelpersonen unterstützen großzügig und mit langem Atem die Projektarbeit der Franziskaner Mission. Es ist ihnen ein Anliegen, dem Leben vieler verarmter und ausgegrenzter Menschen „Farbe zu schenken“. Ziele dieser Solidarität sind Befreiung zu menschenwürdigem Leben, Bewusstseinsbildung, Hilfe zur Selbsthilfe und letztlich Zufriedenheit für alle.

Karte von Brasilien. Maranhão liegt im nördlichen Teil des großen Landes. In der Familienlandwirtschqaftsschule werden junge Menschen in der Landwirtschaft ausgebildet. Dazu kommt eine fundierte schulische Ausbildung. Bild von Lea Nakowitsch.

Projektverantwortlich

Franziskaner Mission Dortmund
Tel.: 02 31 / 17 63 37 5

eMail: info@franziskanermission.de
Web: www.franziskanermission.de

Spendenkonto

Sparkasse Werl
IBAN DE89 4145 1750 0000 0000 34 ·
BIC WELADED1WRL

Volksbank Hellweg eG
IBAN DE44 4146 0116 0000 0051 00 ·
BIC GENODEM1SOE

Direktlink zur onlinespende der Franziskanermission


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.