09.04.2018 Radio Vatikan

Für die Verantwortlichen in der Wirtschaft

Gebetsanliegen von Papst Franziskus im April

„Lasst uns zusammen die Stimme erheben, dass die Verantwortlichen der Wirtschaft den Mut bekommen eine Ökonomie der Ausgrenzung zurückzuweisen und lernen wie man neue Wege eröffnet!“
Klick auf Bild führt zur Videobotschaft von Papst Franziskus auf Youtube.

„Lasst uns zusammen die Stimme erheben, dass die Verantwortlichen der Wirtschaft den Mut bekommen eine Ökonomie der Ausgrenzung zurückzuweisen und lernen wie man neue Wege eröffnet!“ Sagt Papst Franziskus in seiner Videobotschaft im April. Unter dem Vorwand der Rentabilität, so der Papst, reduziert die gegenwärtige Wirtschaft den Arbeitsmarkt und stellt diese Vorgänge der Gesellschaft gegenüber als nützlich und erforderlich hin.

Demgegenüber empfiehlt Papst Franziskus eine Umorientierung der wirtschaftlichen Unternehmen. Sie müssen sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren und die Person an die erste Stelle setzen und alles Mögliche tun, um sicher zu stellen, dass es Chancen für angemessene Arbeit gibt.

Seit Januar 2016 richtet sich der Papst monatlich mit einer Videobotschaft an die Gläubigen. Darin erklärt Franziskus die jeweiligen „Gebetsanliegen des Papstes“. Das soll interessierten Gläubigen ermöglichen, gemeinsam mit dem Papst zu beten. Die Videos werden vom Internationalen Gebetsapostolat in Zusammenarbeit mit dem vatikanischen Fernsehen CTV und der Kommunikationsagentur „La Machi“ produziert.

Mehr Videobotschaften von Papst Franziskus auf www.dasvideovompapst.org


Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung (GFBS), sowie auch Franciscans International engagieren sich weltweit für Menschen, die gesellschaftlich ausgegrenzt sind und aufgrund menschenunwürdiger Arbeitsbedingungen und  wirtschaftlicher und finanzieller Ausbeutung am Existenzminimum leben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.