Kann denn das schon alles sein?

Geistliche Begleitung für junge Erwachsene

Ausbildung, Beruf, Eigenständigkeit. Sie wissen wie das Leben funktioniert. Aber wie geht es die nächsten Jahrzehnte weiter? Ist es das, was Sie wollten? Und welche Rolle spielt Gott dabei?. Bild von cocoparisienne / pixabay.com (Public Domain)
Ausbildung, Beruf, Eigenständigkeit. Check! Sie wissen wie das Leben funktioniert. Aber wie geht es die nächsten Jahrzehnte weiter? Ist es das, was Sie wollten? Und welche Rolle spielt Gott dabei?. Bild von cocoparisienne / pixabay.com (Public Domain)

Sie haben schon einiges erreicht: ein Studium oder eine Ausbildung abgeschlossen, dazu einige Berufserfahrung gesammelt, sich von der Herkunftsfamilie abgenabelt und sich ihr eigenes zu Hause geschaffen. Sie haben Beziehungen geschlossen, gelebt und verschmerzt.

Dabei konnten sie erfahren, wie es ist, aus sich selbst etwas zu machen und die Früchte der eigenen Arbeit zu genießen. Sie sind jung und erwachsen, um ihren 30. Geburtstag herum, egal ob Mann oder Frau.

Bisher haben sie sich dem gestellt, was das Leben von ihnen verlangte und eben gerade dadurch herausgefunden, wie dieses Leben funktioniert.
Eigentlich könnte es jetzt Jahrzehnt um Jahrzehnt einfach so weitergehen.

Ist es das, was ich wollte?

Klick auf Bild führt direkt zu den Angeboten 2017

Da meldet sich nicht selten eine innere Stimme mit diffus anmutenden Fragen: Ist das jetzt wirklich alles? Ist es das, was ich wollte? Kann ich mir das wirklich für mich vorstellen?

Innerlich läuft dabei ein Prozess ab, der wesentlich für die weitere Persönlichkeitsentwicklung ist. Denn es gibt einen Unterschied zwischen dem, was von einem verlangt wird (Umfeld, Familie, Erziehung) und dem, was im Innern eines Menschen noch verborgen liegt und gerade jetzt lebendig werden möchte.

So gesehen, sind die in dieser Zeit aufkommenden Fragen nach dem Sinn des Ganzen, die Sehnsucht nach einem wahrhaftigen und echten Leben oder die innere Unruhe, die immer sagt „das war´s noch nicht“ ein echtes Geschenk für das eigene Leben.

Gleichzeitig können diese Fragen und Gefühlen aber auch überfordern. Viele fühlen sich damit allein auf breiter Flur. Unsicherheit und Unzufriedenheit stellen sich ein, wenn den entscheidenden Lebensthemen immer nur ausgewichen wird. Nur wenige durchschauen die Mechanismen von Verdrängen und Überspielen.

Vielleicht klopft gerade Gott an meine Tür?

Doch ich kann das alles auch anders sehen: Vielleicht klopft gerade das Leben an meine eigene Haustür? Vielleicht will Gott mir einen Hinweis geben, die Schätze zu heben, die er in mich hineingelegt hat.

Darauf kann es nur sehr persönliche Antworten geben!

Aber sicherlich ist es gut, diese Fragen überhaupt einmal zuzulassen. Es kann ungemein hilfreich sein, mit anderen Leuten in einer ähnlichen Situation darüber zu sprechen. Ein Geistlicher Begleiter kann mir helfen, eine neue Perspektive einfach mal durch-zu-spielen.

Der Berufungsweg des Franziskus von Assisi, wie er sich in und um San Damiano nachzeichnen lässt, kann da wertvolle Orientierungspunkte und Hinweise geben. Denn Franziskus hat auf diesem Weg zu einer persönlichen Freiheit gefunden, die ihm sein echtes Leben erst ermöglichte. Dafür brauchte er den liebend-durchdringenden Blick des Gekreuzigten von San Damiano. Die spezielle Atmosphäre, die davon ausging, half ihm die schrittweisen Impulse seines Inneren wahrzunehmen und auszuprobieren.

Das „Projekt San Damiano“ möchte den Berufungsweg des Franziskus als Starthilfe für die eigene Lebens-Berufung anbieten.

Projekt San Damiano möchte Menschen einladen …

  • an Orte echter geistlicher Erfahrung
  • zur Gemeinschaft mit anderen auf dem gleichen inneren Weg
  • zu Geistlicher Begleitung und Geistlichen Übungen
  • zum gemeinsamen Hören auf das Evangelium und zum Gehen in den Fußspuren Jesu

Stöbern Sie in unseren Angeboten für 2017

Kontakt und Ansprechpartner

Bruder Pascal Sommerstorfer
Franziskanerkloster
Am Frauenberg 1
36039 Fulda

Tel: 0661 / 10 95-41
eMail: projekt@sandamiano.de

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.