01.03.2022 Franziskaner Mission Dortmund

Gesundheitsvorsorge in Uganda

Medizinische Hilfe und Beratung für Frauen und Mütter

Die mangelnde Gesundheitsvorsorge in Uganda ist den Franziskanern der Pfarrgemeinde in Rushooka und den Ordensschwestern „Töchter der göttlichen Liebe“ sehr bewusst. Umso wichtiger ist das Gesundheitszentrum in Rushooka, das seit Jahren von der brasilianischen Missionarin Marlene Webler fdc geleitet und zum großen Teil durch Spendenmittel finanziert wird. Schwester Marlene begleitet tagtäglich die erkrankten Menschen verschiedenen Alters. Die meisten können sich eine ärztliche Behandlung nicht leisten und kehren immer wieder in die Gesundheitsstation zurück – oft mit Krankheiten, die auf verunreinigtes Wasser zurückzuführen sind. Bekannt ist das Gesundheitszentrum auch für die fachliche Behandlung von HIV/Aids und Tuberkulose. Aber die Gesundheit von Frauen und werdenden Müttern hat höchste Priorität: Schwangere haben Zugang zu Vorsorgeuntersuchungen. Sie erhalten sogenannte „Mama-kits“ mit Medizin- und Hygieneprodukten für die Mutter sowie Babywäsche und Windeln für das Kind. Bedingung sind mindestens vier vorgeburtliche Untersuchungen.

Kostenbeispiele

  • „Mama-kits“ pro werdender Mutter: 50.- Euro
  • Fortbildung für Pflegepersonal: 180.- Euro
  • HIV/Aids-Medikamente pro Patient monatlich: 75.- Euro
  • Masken und Hygieneartikel für Gesundheitspersonal: 120.- Euro

Die Monatsprojekte zeigen, wie sich Schwestern und Brüder in Bolivien, Brasilien, Kenia, Ruanda, Uganda, der D. R. Kongo und Vietnam liebevoll für verarmte, entrechtete und an den Rand gedrängte Menschen einsetzen. Dieser nachhaltige Einsatz ist aber letztlich nur möglich, weil sich viele Menschen als Ehrenamtliche in unseren deutschen Partnergruppen oder als Spenderinnen und Spender mit großem Engagement für die zahlreichen Projekte der Franziskaner Mission einsetzen!

Die Frauen kommen zur Beratung und Untersuchung in das Gesundheitszentrum Rushooka. Sie erhalten sogenannte „Mama-kits“ mit Medizin- und Hygieneprodukten für die Mutter sowie Babywäsche und Windeln für das Kind.
Bild von Rushooka / Uganda.

Projektpartner

Wenn Sie mehr über unsere Projekte erfahren möchten, können Sie uns gerne telefonisch oder per Mail kontaktieren.

Franziskaner Mission Dortmund
Franziskanerstrasse 1
44143 Dortmund
Tel.: 0231 / 176 337-5

eMail: info@franziskanermission.de
Web: www.franziskanermission.de

Spendenkonto

Sparkasse Soest/Werl
DE13 4145 0075 0026 0000 34
WELADED1SOS

Direktlink zur Onlinespende der Franziskaner Mission


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.