06.03.2017 Radio Vatikan

Hilfe für die verfolgten Christen

Videobotschaft von Papst Franziskus im März

Papst Franziskus ermutigt zum Gebet und Engagement für die verfolgten Christen. Klick auf Bild führt zur Videobotschaft von Papst Franziskus auf Youtube.

Papst Franziskus greift in seiner Märzbotschaft ein aktuelles Thema auf. Menschen unterschiedlicher Konfession und Herkunft werden wegen ihrem Glauben verfolgt und misshandelt. Sie müssen ihr Zuhause, ihre Kirchen, ihr Land und alles was ihnen lieb und teuer ist verlassen. Weil sie Christen sind, werden sie verfolgt, ausgegrenzt und oft sogar hingerichtet. Dabei machen religiöse Fanatiker und Unrechtsregime keinen Unterschied in der Konfessionszugehörigkeit.

Der Appell des Papstes richtet sich auch an jeden einzelnen von uns. „Wie viele von Euch beten für die verfolgten Christen?“

Lassen wir uns von Papst Franziskus ermutigen zu Gebet und Engagement für unsere verfolgten Brüder und Schwestern.

Seit Januar 2016 richtet sich der Papst monatlich mit einer Videobotschaft an die Gläubigen. Darin erklärt Franziskus die jeweiligen „Gebetsanliegen des Papstes“. Das soll interessierten Gläubigen ermöglichen, gemeinsam mit dem Papst zu beten. Die Videos werden vom Internationalen Gebetsapostolat in Zusammenarbeit mit dem vatikanischen Fernsehen CTV und der Kommunikationsagentur „La Machi“ produziert.

Mehr Videobotschaften von Papst Franziskus auf www.dasvideovompapst.org


Die Franziskaner der Kustodie des Heiligen Landes unterstützen mit ihren Hilfsprojekten Christen im Nahen Osten, in Palästina und besonders in Syrien, wo tausende von Christen und Muslime wegen Bürgerkrieg und  religiösem Fanatismus aus ihrer Heimat vertrieben werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.