21.08.2017

Hoffnung in der Hölle

Als Franziskaner in Aleppo: Ein einzigartiger Bericht aus dem Syrienkrieg

Bruder Ibrahim Alsabagh
Hoffnung in der Hölle: Als Franziskaner in Aleppo.

In seinem Buch „Hoffnung in der Hölle“ berichtet Bruder Ibrahim von seinem Arbeitsalltag als Pfarrer seiner Gemeinde in Aleppo. Die erschreckenden Bilder, der vom Krieg zerstörten Stadt, begegnen uns fast täglich in den Medien und Zeitungen. In seiner Gemeinde ist Bruder Ibrahim tagtäglich mit dem Leid der Menschen, die um ihre Lebensexistenz bangen hautnah konfrontiert. Familien werden durch die Folgen des Glaubenskrieges auseinandergerissen. Tausende fliehen aus dem verwüsteten Land und machen sich auf einen mühevollen und lebensbedrohlichen Weg, in der Hoffnung auf ein Leben in Frieden.

Realitätsnah und mit ungeschönten Worten berichtet Bruder Ibrahim in seinem Buch in Interviews, Briefen und Erfahrungsberichten vom Überlebenskampf und dem unsäglichen Leid, sowohl der Christen als auch Muslime in der fast völlig zerstörten Stadt in Syrien und der zaghaften Hoffnung auf bessere Tage.

Bruder Ibrahim gehört als Franziskaner zur Kustodie des Heiligen Landes. In Aleppo in Syrien leitet er als Pfarrer eine Gemeinde syrischer Christen und versucht gemeinsam mit seinen Mitbrüdern den vom Krieg betroffenen Menschen zur Seite stehen und ihnen so gut wie möglich zu helfen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Herder; Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3451378639
  • ISBN-13: 978-3451378638
  • Preis: 18,00.- Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.