17.03.2017

Im Land des Herrn, Heft 1 2017

Franziskanische Zeitschrift für das Heilige Land

Titel der Zeitschrift Im Land des Herrn 1/2017
Klick auf Bild startet Lesemodus

„Das Grab Christi“ ist das tragende Thema der neuen Zeitschrift Im Land des Herrn. Passend zum baldigen Osterfest und auch zu den laufenden Renovierungsarbeiten in der Grabeskirche.

Wir alle kennen den Grabbau mit dem Stahlgerüst, welches nach dem letzten schweren Erdbeben angebracht wurde und nun schon seit über 70 Jahren steht. Seit dem Osterfest 2016 wurde buchstäblich Tag und Nacht gearbeitet. Pater Dobromir, der Vertreter des Kustos, war Augenzeuge der Aufsehen erregenden Öffnung des eigentlichen Grabes und berichtet darüber ausführlich.

Ein weiterer Beitrag von P. Narciso Klimas, dem Archivar der Kustodie, beschäftigt sich mit den Öffnungen des Grabes in der Vergangenheit.

Das Thema Grabeskirche wird vertieft, indem die verschiedenen Orgeln dieser Kirche vorgestellt werden. Anlass ist eine neue Orgel auf Golgota, die im letzten Jahr geweiht wurde.

Ein Beitrag von Bruder Gregor Geiger führt in die judäische Wüste und berichtet einiges von der Lebenswirklichkeit zur Zeit Jesu.

Der heilige Dismas, bei uns bekannt als der „reuige Schächer”, steht im Mittelpunkt einer Betrachtung von Pater Gottfried Egger und berührt auch den Ort Latrun, den jeder Heilig-Land-Pilger wohl schon passiert hat, liegt er doch unmittelbar an der Autobahn zwischen Jerusalem und Tel Aviv.

Themen

  • Babata – eine wohlhabende und streitbare Frau im 2. Jahrhundert
  • Orgeln in der Grabeskirche „Alles zur größeren Ehre Gottes” – Bericht über die Sanierung in der Grabeskirche
  • Der heilige Dismas – „Der gute Schächer”
  • Das Heilige Grab heute – Die Renovierung 2016/2017
  • Das Heilige Grab früher – Das Grab Christi im Laufe der Jahrhunderte

 

Lesen Sie die neuste Ausgabe online
oder bestellen Sie ihr gedrucktes Exemplar beim

Kommissariat des Heiligen Landes
Pater Werner Mertens
Klosterstraße 17
59457 Werl/Westfalen

eMail: info@heilig-land.de

Informationen zur Arbeit der Franziskaner im Heiligen Land


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.