Kontaktdaten für Opfer sexuellen Missbrauchs Minderjähriger

Die Deutsche Franziskanerprovinz handelt nach den „Leitlinien zum Vorgehen bei sexuellem Missbrauch Minderjähriger durch Ordensleute im Bereich der Deutschen Ordensobernkonferenz e.V. (DOK)“ in der Fassung vom 07.10.2010. (www.orden.de).

Personen, die durch ein Ordensmitglied Opfer sexuellen Missbrauchs geworden sind oder einen sexuellen Missbrauch Minderjähriger mitteilen wollen, ermutigen die Franziskaner zu folgendem Vorgehen:

  • Sie wenden sich mit einer Anzeige an die örtlich zuständige Justizbehörde.
  • Sie wenden sich an die offiziell Beauftragte der Deutschen Franziskanerprovinz, die unabhängig arbeitet.
  • Sie wenden sich an den Provinzialminister (Leiter) der Deutschen Franziskanerprovinz.

Unabhängiger Beauftragter der Deutschen Franziskanerprovinz

Dr. Martin Miebach
Rechtsanwalt
Pacellistraße 4
80333 München

Tel. 089 9545 37-130
Fax. 089 9545 37-131
eMail: miebach@bdr-legal.de

Ansprechpartner innerhalb des Ordens

Provinzialminister P. Dr. Cornelius Bohl OFM
St.-Anna-Str. 19, 80538 München, Tel.: 089/21126-150,
e-Mail: provinzialat@franziskaner.de

Beauftragte der Breslauer Franziskanerprovinz
auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland

Roland Keller
Rechtsanwalt
Korbacherstr. 8
97353 Wiesentheid

Tel. 09383/9720-0
e-Mail: keller@ra-keller-partner.de

Ansprechpartner der Breslauer Provinz innerhalb des Ordens

P. Andrzej Walko OFM
Delegat des Provinzoberen für Deutschland
Viktor-von-Scheffel-Str. 1
91327 Gößweinstein

Tel. 09242/99 10-11
e-Mail: andreas.walko@franziskaner.de