05.12.2018

“Let There be Light” – Wandern für Aidskranke in Indien

Der 26. Missionsmarsch startet am 16. Dezember in Vossenack, zugunsten Aidskranker in Indien

In „FLAME“ sorgen die Franziskaner für die HIV-Patienten. Kinder und Jugendliche erhalten eine regelmäßige ausgewogene Mahlzeit. Bild von P. Alfons Schumacher ofm. Bild von P. Sandesh Manuel ofm.

Wie in jedem Jahr findet auch in dieser Adventszeit eine Eifelwanderung zugunsten bedürftiger Menschen in Indien statt. Dieses Jahr wandern Pater Alfons Schuhmacher, Pater Sandesh Manuel und Pater Francis Kaviyil zugunsten HIV-infizierter Kinder und Jugendlicher in Dindigul Tamil Nadu in Indien.

Der Erlös soll besonders den Aktivitäten des Projekts „FLAME“ Franciscans Life Affirming Movement for Empowerment dienen. Einer franziskanischen Bewegung zur Stärkung der Aidskranken. In Rund 120 Dörfern rund um die Region Dindigul Tamil Nadu / Indien leben viele vom Aidsvirus infizierte Kinder und Jugendliche. Das Projekt „FLAME“ hat für die Unterstützung der Erkrankten ein umfangreiches Hilfsprogramm zusammengestellt.

Programm

  • 9:00 Uhr Gottesdienst in der
    Franziskaner-Klosterkirche
    Franziskusweg 1
    52393 Hürtgenwald Vossenack
  • 10:00 Uhr Beginn der Wanderung (kurze oder lange Strecke) unter der Leitung des Eifelvereins Ortsgruppe Vossenack und der Begleitung des DRK Ortsverbands Düren.
  • Mittags: Erbsensuppe (unterwegs)
  • Abschluss: In der Klosterkirche mit Adventsliedern

Kontakt und Information

P. Alfons Schumacher ofm
Franziskanerkloster München
St.-Anna-Straße 19
80538 München
Tel.: 089 / 211 26 (0) – 127

P. Francis Kaviyil ofm
Missionszentrale der Franziskaner
Albertus-Magnus-Str. 39
53177 Bonn
Tel.: 0228 / 95354-0

P. Sandesh Manuel ofm
Franziskanerkloster Wien
Franziskanerplatz 4
1010 Wien – Österreich
Tel.: 0043 15124578

Spendenkonto

Freizeitbeschäftigung und Kreativität sind wichtige Bestandteile innerhalb der Therapie für die Aids-Kranken. Bild von P. Sandesh Manuel ofm.

Missionszentrale der Franziskaner
Bank für Orden und Mission
IBAN: DE92 5109 1700 0080 0001 03
BICd: VRBUDE51
Stichwort: Missionsmarsch 2018

Der Missionsmarsch 2017 für unser Leprakrankenhaus in Bhubaneswar / Indien erbrachte 9.700.- Euro.

Unseren Wanderern sowie den vielen großherzigen Spendern aus Nah und Fern ein herzliches Vergelt’s Gott!


Informationen zu FLAME

  • Materielle Unterstützung der Patienten, besonders in Form von Grundnahrungsmitteln, wie Reis und Linsen.
  • Soziale Unterstützung: Da die Patienten kaum arbeiten können, werden sie von der Gesellschaft ausgeschlossen.
  • Psychologische Betreuung der Patienten
  • Spirituelle Förderung, durch gemeinsames Beten und Gottesdienste feiern.
  • Medizinische Betreuung: Vom Arzt verschriebene Medikamente werden kostenlos verteilt. Dies wird durch naturkundliche Therapien unterstützt.

Daneben bietet das Projekt FLAME noch weitere Möglichkeiten zu einem qualitativ besseren Leben der Betroffenen

  • Tagesbetreuung
  • Patientenberatung
  • Aufklärung zur Verhütung von Neuinfektionen
  • Sommerlager für Kinder
  • Gründung von Selbsthilfegruppen
  • Kinderparlament
  • Umweltprogramme
  • Organisation von Veranstaltungen

Dadurch wird den durch die Krankheit aus der Gesellschaft ausgestoßenen Menschen neben medizinischer Hilfe vor allem eine Perspektive der Hoffnung und Zukunft ermöglicht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.