01.12.2020 Frank Ludwig Lutzka ofs

OFS-Gemeinde Dortmund freut sich über Zuwachs

Aufnahmefeier am Fest der hl. Elisabeth im OFS Dortmund

Freuen sich über ihre Aufnahme in den OFS: (v.l.n.r.) Jürgen Jeremia Lechelt, Dirk Müller ,Daniel Müller. Bild von Chi Thien Vu.

Am Donnerstag, dem 19. November, dem Fest der hl. Elisabeth von Thüringen, Patronin des 3. Ordens und der Deutschen Franziskanerprovinz, konnten wir hier in Dortmund, nach einigen Jahren wieder die Feier der Aufnahme begehen. Dirk und Daniel Müller und Jürgen Jeremia Lechelt baten nach einiger Zeit des Kennenlernens im September um Aufnahme in unsere Gemeinschaft.

Es ist schon etwas Besonderes, dass gleich drei Brüder aufgenommen wurden, insbesondere bei Jürgen Jeremia, da er evangelischer Christ ist. Dies ist möglich, da es seit 1995 das Dekret zur „Assoziierten Mitgliedschaft im OFS“ gibt. Das besagt: Dass er nicht das Versprechen ablegen und nicht volles Mitglied werden kann, aber sich assoziieren, anschließen an die Gemeinschaft.

Der Weg in den OFS ist für alle gleich: Zeit des Kennenlernens –Aufnahme – Einführung und Bildung – Versprechen bzw. Bestätigung der vollen assoziierten Mitgliedschaft.

Es war eine schöne Feier und alle waren erfreut über diesen Tag, auch wenn anschließend unser gemeinschaftliches Beisammensein wegen der Corona-Beschränkungen leider ausfallen musste. Ist dies doch ein Zeichen der Hoffnung, für unsere Gemeinschaft und das Leben, das weiter geht.

Zur OFS Gemeinde Dortmund gehören nun 11 Schwestern und Brüder.

 

Jürgen Jeremia bittet im Namen der Drei um Aufnahme in den OFS. Bild von Chi Thien Vu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.