03.03.2016 Radio Vatikan

Papst Franziskus wirbt für die Unterstützung benachteiligter Familien

Sorge des Papstes um das seelische, soziale und wirtschaftliche Gefüge in den Familien

Gebetsanliegen im Monat März für bedürftige Familien, um Unterstützung, damit Kinder in gesunder und friedlicher Umgebung aufwachsen. Klick auf Bild führt zur Videobotschaft von Papst Franziskus auf Youtube.
Gebetsanliegen im Monat März für bedürftige Familien, um Unterstützung, damit Kinder in gesunder und friedlicher Umgebung aufwachsen. Klick auf Bild führt zur Videobotschaft von Papst Franziskus auf Youtube.

Im Gebetsanliegen des Monats März richtet Papst Franziskus in seiner Videobotschaft den Focus besonders auf die soziale und ökonomische Gebrechlichkeit benachteiligter Familien. Die Familie ist einer der wertvollsten Grundpfeiler der Gesellschaft und vielleicht heute sogar eine der gefährdetsten.

Familien in Schwierigkeiten, und das sind viele, müssen eine bessere gesellschaftliche Unterstützung erhalten. Sie sollten mehr als bisher, im Blickfeld politischer, sozialer und ökonomischer Überlegungen stehen und die notwendige Unterstützung erhalten, damit die Kinder und jungen Menschen in einem gesicherten und friedlichen Milieu aufwachsen können. Denn sie sind ja die Keimzelle für die Zukunft.

Mit fundierter schulischer Ausbildung und seelsorglicher Begleitung sozial benachteiligter Kinder und jungen Menschen, unterstützen die Franziskaner in ihren Schulen in Großkrotzenburg und Vossenack das Anliegen von Papst Franziskus.

Seit dem 6. Januar 2016 richtet sich der Papst monatlich mit einer Videobotschaft an die Gläubigen. Darin erklärt Franziskus die jeweiligen „Gebetsanliegen des Papstes“. Das soll interessierten Gläubigen ermöglichen, gemeinsam mit dem Papst zu beten. Die Videos werden vom Internationalen Gebetsapostolat in Zusammenarbeit mit dem vatikanischen Fernsehen CTV und der Kommunikationsagentur „La Machi“ produziert.

Mehr Videobotschaften von Papst Franziskus im Jahr der Barmherzigkeit auf www.dasvideovompapst.org

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.