05.12.2016 Radio Vatikan

Papst verurteilt Einsatz von Kindersoldaten

Videobotschaft von Papst Franziskus im Dezember

Papst Franziskus tritt in seiner Videobotschaft besonders für die Rechte der Kinder ein. .Klick auf Bild führt zur Videobotschaft von Papst Franziskus auf Youtube
Papst Franziskus tritt in seiner Videobotschaft besonders für die Rechte der Kinder ein. .Klick auf Bild führt zur Videobotschaft von Papst Franziskus auf Youtube

„Wir müssen alles in unserer Macht stehende tun, damit die Würde des Kindes respektiert wird!“ Papst Franziskus tritt in seiner Videobotschaft besonders für die Rechte der Kinder ein. In vielen Teilen der Welt werden Kindersoldaten rekrutiert und mit Waffen ausgestattet in den Krieg geschickt. „Diese Form von Sklaverei muss ein Ende haben!“ Sagt der Papst.

Auch die Franziskaner engagieren sich in Franciscans International für Benachteiligte. Die internationale Hilfsorganisation der Franziskaner bei der UN hat sich zur Aufgabe gemacht, weltweit für die Menschenrechte einzutreten. Sie ist in vielen sich ergänzenden und zusammenhängenden Arbeitsfeldern tätig: Friedenspolitisch, interreligiös, sozial- und umweltpolitisch.

Seit dem 6. Januar 2016 richtet sich der Papst monatlich mit einer Videobotschaft an die Gläubigen. Darin erklärt Franziskus die jeweiligen „Gebetsanliegen des Papstes“. Das soll interessierten Gläubigen ermöglichen, gemeinsam mit dem Papst zu beten. Die Videos werden vom Internationalen Gebetsapostolat in Zusammenarbeit mit dem vatikanischen Fernsehen CTV und der Kommunikationsagentur „La Machi“ produziert.

Mehr Videobotschaften von Papst Franziskus auf www.dasvideovompapst.org

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.