Pater Gerhard Dautzenberg verstorben

Der gütige Gott rief am 17. Dezember unseren Mitbruder Gerhard Dautzenberg in sein Ewiges Reich

Pater Gerhard Dautzenberg OFM
* 13.01.1934 in Köln † 17.12.2019 in Gießen.

Hermann Joseph Dautzenberg wurde am 30. Januar 1934 in Köln als Sohn von Leonhard Dautzenberg und seiner Ehefrau Elisabeth, geb. Bergmann, geboren. Am 15. März 1954 legte er am Städtischen Emil-Fischer-Gymnasium in Euskirchen das Abitur ab.

Am 29. April 1954 wurde er in Rietberg für die damalige Kölnische Ordensprovinz eingekleidet und erhielt den Ordensnamen Gerhard. In der Feierlichen Profess am 1. Mai 1958 band er sich für immer an die Gemeinschaft der Brüder. Weihbischof Friedrich Hünermann aus Aachen spendete ihm am 2. April 1960 in der Franziskanerkirche in Mönchengladbach die Diakonen- und am 10. September 1960 die Priesterweihe.

Von der Provinzleitung wurde Pater Gerhard für ein Zusatzstudium freigestellt, das er bei Prof. Schnackenburg in Würzburg mit der Promotion zum Dr. theol. beendete. Sein Spezialgebiet war die Exegese des Neuen Testaments. Von 1965 bis 1968 lehrte Pater Gerhard als Dozent an der Ordenshochschule Johannes-Duns-Skotus-Akademie in Mönchengladbach. 1972 erfolgte ebenfalls in Würzburg seine Habilitation. Bereits zum 30. April 1972 wurde er an der Justus-Liebig-Universität in Gießen auf den Lehrstuhl für den Fachbereich Religionswissenschaft berufen. 1983 wurde er dort Dekan für diesen Fachbereich.

Nach seiner Emeritierung arbeitete er weiter gemeinsam mit Prof. Dr. Nobert Lohfink als Herausgeber der Reihe „Stuttgarter Biblische Aufsatzbände“. Ebenso engagierte er sich in der Pfarrei seines Wohnortes als Seelsorger. In den letzten Jahren nahmen die Altersbeschwerden stetig zu. Nun glauben und vertrauen wir, dass Gott das Leben unseres Pater Gerhard angenommen und vollendet hat.

Unsere feste Stadt ist Zion.
Der Erlöser ist ihre Mauer und ihr Wall.
Öffnet die Tore! Gott ist mit uns.
Halleluja!
(Aus der Liturgie des Sterbetages)

Das Requiem für Pater Gerhard findet am Freitag, dem 27. Dezember 2019, um 10:00 Uhr in der Clemenskirche (Clemensstraße) in 50169 Kerpen-Horrem statt, anschließend ist die Beisetzung auf dem angrenzenden Friedhof.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.