Osterreise 2018 ins Heilige Land

Als Pilger vom 26. März bis 3. April auf den Spuren Jesu in Israel und Palästina

Blick von der Kirche Dominus Flevit auf die Altstadt von Jerusalem mit dem Felsendom im Vordergrund.
Bild von Bild von dodiggitydag / /pixabay.com/de

Die authentischen Orte der Bibel, an denen Jesus lebte, haben auch noch nach mehr als 2000 Jahren nichts an ihrer Ausstrahlung verloren. Die Feier der Kar- und Ostertage in Jerusalem rufen auf lebendige Weise das Geschehen der Passion und Auferstehung Christi in Erinnerung.

Programm

Montag, 26. April

12:40 Uhr Flug ab Düsseldorf mit Germania Airlines
18:00 Uhr Ankunft in Tel Aviv
Fahrt mit unserem Bus nach Nazareth. Übernachtung im franziskanischen Pilger-Gästehaus „Casa Nova“, direkt gegenüber der Verkündigungs-Basilika. Abendimbiß

Dienstag, 27. April Nazareth – Kana in Galiläa – Berg Tabor

  • Nazareth:
    Besuch der Verkündigungs-Basilika, der St. Josefs Kirche sowie den Ausgrabungen des antiken Nazareth.
    Eucharistiefeier
  • Besichtigung der Altstadt
    Besuch der mittelalterlichen Synagoge und der weißen Moschee
    Mittagessen in der Casa Nova
  • Tabor: (Abfahrt mit dem Bus am Nachmittag) Besuch der Verklärungsbasilika
    Schriftlesung und Gebet
    Panoramablick auf die Yesreel-Ebene und das Jordantal
    Rückfahrt nach Nazareth über Kana in Galiläa
    Abendessen und Übernachtung in der Casa Nov

Mittwoch, 28. März : Heiligtümer am See von Gennesareth

Abfahrt mit dem Bus von Nazareth nach Tiberias entlang des Ufers am See von Gennesareth

  • Magdala am See:
    Besuch der neuen Ausgrabungen, dem Heimatort von Maria Magdalena
  • Tabgha – Primats-Kapelle: (Gedächtnis der Übertragung des Petrus-Amtes)
    Eucharistiefeier am See von Gennesareth
  • Kafarnaum: Besuch der antiken Synagoge
    Schriftlesung und Gebet.
  • Fahrt nach Gev am Ostufer des Sees zum Kibbutz Ein Gev
    Mittagessen im Kibbutz Ein Gev
    Rückfahrt nach Nazareth
    Abendessen
    Übernachtung in der Casa Nova

Donnerstag, 29. März (Gründonnerstag) Nazareth – Jerusalem – Altstadt – Abendmahlsaal

Nach dem Frühstück Abfahrt von Nazareth mit dem Bus durch die SchefelaEbene hinauf nach Jerusalem

  • Jerusalem – Altstadt:
    Bezug der Zimmer in der franziskanischen Pilger-Gästestädte „Casa Nova“ in der Altstadt von Jerusalem, Casa Nova Street, am Neutor gelegen
    Mittagessen in der Casa Nova
  • Sionsberg – Abendmahlsaal:
    Prozession der franziskaner zum Abendmahlssaal auf dem Sionsberg
    Eucharistiefeier
    Rückweg durch die Altstadt zur Casa Nova
    Möglichkeit zur Teilnahme an der „Heiligen Stunde“ in Getsemani (Fußweg)
    Abendessen
    Übernachtung in der Casa Nova

Freitag, 20. März (Karfreitag) Jerusalem – Ölberg – Via Dolorosa

  • Altstadt von Jerusalem:
    St. Peter in Galligantu (St. Peter vom Hahnenschrei)
    Besuch der Kirche und der Ausgrabungen (incl. Treppe aus römischer Zeit; Modell des byzantinischen Jerusalem)
    Rückweg durch die Altstadt zur Casa Nova
  • Via Dolorosa: 15:00 Uhr Feier der Karliturgie in der Kapelle der Kleinen Schwestern Jesu in der Via Dolorosa
    Kreuzweg im Anschluss an die Liturgie
    Abendessen
    Übernachtung in der Casa Nova

Samstag, 31. März (Karsamstag) Bethlehem – Jerusalem – Altstadt
Abfahrt nach dem Frühstück in Richtung Bethlehem

  • Bethlehem:
    Besuch der Hirtenfelder
    Wortgottesdienst
    Besichtigung der Altstadt
    Besuch der Geburtskirche Jesu
    Mittagessen in der Casa Nova in Bethlehem
    Besuch im Kloster der Milchgrotte
    Rückfahrt nach Jerusalem
  • Jerusalem:
    Feier der Liturgie der Osternacht in der Kapelle der Casa Nova in Jerusalem
    Abendessen
    Übernachtung in der Casa Nova
    Möglichkeit zum abendlichen Besuch der Grabes- und Auferstehungskirche

Sonntag, 01.April (Ostersonntag) : Jerusalem – Altstadt – Grabeskirche

  • Altstadt von Jerusalem:
    Besuch der Grabes- und Auferstehungskirche im Anschluss an das Frühstück
    Besichtigung der Altstadt und Gang zum Berg Sion
    Abendmahlssaal: Feier der Ostermesse in der Kapelle des Abendmahlssaales
    Besuch der deutschen Benediktinerabtei „Dormitio“ („Heimgang Mariens“)
    Mittagessen in der Casa Nova
    Wanderung durch die Altstadt zur Klagemauer (Westmauer des Tempels zur Zeit Jesu)
    Weitere Besichtigungen in der Altstadt
    Abendessen
    Übernachtung in der Casa Nova

Montag, 02. April (Ostermontag): Jerusalem – Emmaus-Qubeibe

  • Wallfahrt der Jerusalemer Katholiken mit den Franziskanern nach Emmaus- Qubeibe (Busfahrt)
    Hochamt mit dem „Kustos des Heiligen Landes“ in Emmaus
    Imbiß und Möglichkeit zur Begegnung mit einheimischen Christen in Emmaus
  • Rückfahrt nach Jerusalem
    Freie Zeit
    Abendessen
    Übernachtung in der Casa Nova

Dienstag, 03. April: Jerusalem- Tel-Aviv – Rückflug nach Deutschland

  • Abschlussgottesdienst in Jerusalem (Am Morgen)
    Frühstück und kurzer Gang zur Grabes- und Auferstehungskirche
  • Am Vormittag: Bus-Transfer von Jerusalem zum Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv (TLV)
    Einchecken für den Rückflug mit
    Germania Airlines „ST6257“: Tel Aviv (TLV) ab 14.05 – 17.45 an Düsseldorf (DUS)
  • Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen. (Änderungen vorbehalten)
  • Preis pro Person ab/bis Frankfurt/M.: 1.980.- Euro
  • 8 Tage Vollpension; 9. Tag: Halbpension
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Krankenversicherung
  • Insolvenzversicherung

Das vollständige Programm der Pilgerreise finden Sie hier

Palmsonntag in der Grabeskirche. Hunderte von Pilger ziehen gemeinsam mit den Franziskanern um das Grab Jesu. Bild von Custodia di Terra Santa.

Information und Anmeldung

Kommissariat des Heiligen Landes
Heilig-Land-Zentrale der Franziskaner in Deutschland
Pater Werner Mertens

Tel.: 02922 / 98 21 31
eMail: info@heilig-land.de


Ein Kommentar zu “Osterreise 2018 ins Heilige Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.