01.08.2019 Franziskaner Mission Dortmund

SEFRAS-Tagesstätte für Kinder und Jugendliche in Sao Paulo, Brasilien

Lebensschulen

 

Bruder José Francisco de Cássia dos Santos inmitten seiner Schützlinge. Bild von São Paulo, Brasilien.

In der brasilianischen Metropole São Paulo werden durch Sozialprojekte der Franziskaner (SEFRAS) immer mehr Kinder vor einem Leben auf der Straße bewahrt. In einer der vielen Armenviertel (Favelas), im Stadtteil Alto do Peri zum Beispiel, wurde eine Anlaufstelle geschaffen, die gefährdeten Kindern und Heranwachsenden außerhalb ihres regulären Schulunterrichts zahlreiche sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten anbietet: Hausaufgabenhilfe, Basteln und Werken, Handarbeiten, Ballett und Tanzen, Musikmachen und Malen, Theaterspielen, Fußball und viele andere Gemeinschaftserfahrungen, Lesen in der Bibliothek und sogar die Pflege eines kleinen Gärtchens. Den jungen Menschen werden auf diese Weise Werte vermittelt und sie entdecken eigene Fähigkeiten und Talente. Das franziskanische Zentrum in Alto do Peri ist somit eine wertvolle Einrichtung zum Schutz und zur Prävention von potenziellen Straßenkindern.

Kostenbeispiele

  • Pädagogische Lehrkraft: 360.- Euro
  • Verpflegung pro Kind und Jahr 50.- Euro
  • Gitarre: 25.- Euro
  • Fußball: 10.- Euro

Die hier vorgestellten Monatsprojekte zeigen, wie sich Schwestern und Brüder in Bolivien, Brasilien, der D. R. Kongo, Kenia, Ruanda und Uganda liebevoll um verarmte, entrechtete und an den Rand gedrängte Menschen sorgen. Dieses nachhaltige Engagement ist aber letztlich nur möglich, weil sich viele Menschen als Ehrenamtliche in unseren deutschen Partnergruppen oder als Spenderinnen und Spender für die zahlreichen Projekte der Franziskaner Mission einsetzen. Dafür soll dieser Kalender ein Dankeschön und eine anschauliche Rückmeldung sein. Die folgenden zwölf Lebensschulen möchten Sie im Jahr 2019 begleiten.

Zahlreiche sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten helfen den Jugendlichen ihre eigenen Fähigkeiten zu erkennen und zu stärken. Bild von São Paulo, Brasilien.

Projektverantwortlich

Franziskaner Mission Dortmund
Tel.: 02 31 / 17 63 37 5
eMail: info@franziskanermission.de
Web: www.franziskanermission.de

Spendenkonto

Sparkasse Werl
IBAN DE89 4145 1750 0000 0000 34 · BIC WELADED1WRL
Volksbank Hellweg eG
IBAN DE44 4146 0116 0000 0051 00 · BIC GENODEM1SOE

Direktlink zur onlinspende der Franziskaner Mission


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.