Mehr als 200 Obdachlose aus ganz NRW auf Wallfahrt

„Maria, Schwester auf der Straße“, war das Leitwort, das mehr als 200 Obdachlose aus ganz NRW, am 18. Mai erstmalig zur Goldenen Madonna ins Essener Münster begleitete.
weiterlesen

Kann denn das schon alles sein?

Ausbildung, Beruf, Eigenständigkeit. Check! Aber wie geht es die nächsten Jahrzehnte weiter? Ist es das, was Sie wollten? Und welche Rolle spielt Gott dabei? Unser Angebot für geistliche Begleitung junger Erwachsener.
weiterlesen

Orientierungsbaukasten – Finde Deine Berufung

Gemeinsam mit anderen nach der eigenen Lebensberufung fragen. Deiner eigenen Lebensmelodie lauschen und dabei wirklich etwas Neues erfahren.
weiterlesen

Fastenpredigten 2017 auf dem Frauenberg in Fulda

„Tut dies zu meinem Gedächtnis“ So heißt das Leitwort für die diesjährige Fastenpredigtreihe auf dem Frauenberg, vom 7. März bis 11. April, jeweils Dienstags um 18:00 Uhr.
weiterlesen

„Fasching ist es wie ihr merkt…“

„Fasching ist es wie ihr merkt…“ An diesem Sonntag verkündet Bruder Gabriel Zörnig den Gefangenen der JVA Neubrandenburg das Wort Gottes in Reimform.
weiterlesen

Eine Weihnachtsgeschichte aus dem Knast

Der Franziskaner Bruder Gabriel Zörnig ist Seelsorger im Gefängnis in Neustrelitz. Dieses Jahr hat er Weihnachten dort ganz besonders erlebt.
weiterlesen

Besuch im ältesten Gefängnis Mecklenburgs

Schon für Jesus zählte die Sorge für Gefangene zu den Werken der Barmherzigkeit. Erzbischof Stefan Heße besuchte mit dem Gefängnissselsorger Bruder Gabriel die JVA in Bützow
weiterlesen

6.000 Obdachlose auf Pilgerwegen

Er hat sie eingeladen und sie kommen. Im Jahr der Barmherzigkeit folgen 6.000 Obdachlose aus ganz Europa einer Einladung von Papst Franziskus nach Rom.
weiterlesen

Meditationshaus St. Franziskus

Das Meditationshaus öffnet seine Tore allen, die auf der Suche nach erfülltem Leben sind. Die ihren Horizont weiten möchten, im Kontext christlicher und östlicher Meditation.
weiterlesen

Warum glaube ich?

Es ist gut, über seinen eigene Glauben nachzudenken und darüber ins Gespräch zu kommen. Der Austausch darüber was mir persönlich Gott und mein Glaube bedeuten ist wichtig.
weiterlesen

Franziskaner hinter Gittern

"Als Gefängnisseelsorger ist man so etwas wie ein menschlicher Müllplatz, auf dem die anderen ihren ganzen Schutt abladen dürfen - den ganzen toxischen Sondermüll ihrer Seele!"
weiterlesen

„In ihrer Kirche kann man atmen“

"Pfarrer" ist keine Berufsbezeichnung oder gar ein Titel, sondern ein Auftrag: Die Arbeit in der Pfarrseelsorge ist heute einer der Schwerpunkte der Franziskaner in Deutschland.
weiterlesen