14.12.2018

Veranstaltungskalender – Kloster-Kultur-Keller / Ostern und Sommer 2019

Kultur im Kloster-Kultur-Keller von April bis Juni

Das Programm des Kloster-Kultur-Kellers und die Klostersonntage bieten mit ihren musikalischen und künstlerischen Angeboten ein breit gefächertes Programm für jung und alt.

Kloster Vossenack liegt mitten in der Eifel. Von Aachen sind es 35 km; von Köln 85 km bis zum Zielort. Auch wenn es abseits der Hauptverkehrswege liegt, ist es immer einen Besuch wert.

Hier eine Auslese aus dem reichhaltigen Programm

  • 16. April, 20:00 Uhr / Klosterkirche
    „A Cappella Oda“; Rachmaninov-A-Cappella Ensemble
    Das Rachmaninov-A-Cappella-Ensemble, ein Teil dessen ist das Sänger-Solisten-Quartett „A CAP¬PELLA ODA“ aus der Ukraine, widmet sich ganz speziell dem Studium und der traditionellen a cappella Aufführung von liturgischen Gesängen aus der orthodoxen Kirche des Ostens Europas.Das Ensemble bezieht seinen Namen vom berühmten russischen – U.S. – amerikanischen Komponisten Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow (1873–1943), dessen musikalisches Erbe insbesondere die Musik für die hl. Liturgie von Johannes Chrysostomus die Mitglieder des Ensembles inspiriert und begeistert.Die Mitglieder des Ensembles sind Absolventen des orthodoxen Priesterseminars ggf. Geistlichen Akademie oder Studenten und Absolventen von verschiedenen Musikakademien in der Ukraine und singen professionell als Solisten im Dienst von verschieden orthodoxen Kirchen u.a. gesungen im Patriarchat¬schor, an der Philharmonie und geben Konzerte. Bei zahlreichen nationalen und seit 2015 internationalen Auftritten gelingt es dem A-Cappella-Ensemble, ein breites Publikum zu begeistern.2019 besucht das Ensemble Deutschland, Dänemark, Belgien, Frankreich und die Schweiz. Das Ensemble singt in ganz verschiedenen Kirchen, ökumenischen Zentren sowie Klöstern aber auch in großen Kathedralen.Im Vordergrund des Programms stehen traditionelle orthodoxe Gesänge zur großen Fastenzeit (im Westen – Passionszeit oder Fastenzeit), vor allem geht es um Musik der hl. Liturgie von Johannes Chrysostomus und orthodoxe Vesper.

    „Diese Fastenzeit dauert sieben Wochen. Die ersten sechs Wochen sind der inneren Läuterung und Erneuerung des Christen gewidmet. Die siebente Woche – die Karwoche – ist den letzten Tagen des irdischen Daseins unseres Herrn und Erlösers Jesus Christus, Seinen Leiden, Seinem Tod am Kreuz und seiner Grablegung gewidmet.

    Die Fasten bedeuten nicht nur, dass man möglichst wenig tierische Nahrung zu sich nimmt, sie rufen uns auch zu einem Verzicht auf lieb gewonnene, aber letztendlich eitle Gewohnheiten, ein häufigeren Besuch der Gottesdienste, einem vermehrten häuslichen Gebet, einem verstärkt Bereitschaft, die von uns begangenen Sünden zu bereuen und sie aufrichtig zu beichten, sowie einem wiederholten Empfang der heiligen Sakramente, insbesondere der heiligen Eucharistie, auf.

    Zwischen dem Fasten und Ostern besteht ein enger Zusammenhang. Ostern – das ist Christi Auferstehung und unser neues Leben in Ihm. Und in dieses neue Leben müssen wir vorbereitet eintreten. Das Fasten ist also eine hilfreiche Hand, die uns die Kirche entgegenstreckt. Sie ist eine Unterweisung in der wahren Bedeutung des Fastens als Buße (das griechische Wort Metanoia/ Buße bedeutet wörtlich Umkehr oder Abkehr von unseren falschen Gewohnheiten). Nur eine Schärfung unseres kirchlichen Bewusstseins kann uns darauf vorbereiten, im Osterfest nicht einfach eine Erlaubnis zu erblicken, unser altes Leben und seine falschen Gewohnheiten wieder aufzunehmen. Gerade die Kirche möchte uns durch eine, recht verstandene Zeit der Großen Fasten dazu helfen zu erkennen, dass das „Alte“, das Hinfällige in uns, aufgehört hat zu existieren und wir nun in dieses neue Leben, das uns Christus durch seiner Auferstehung geschenkt hat, eintreten dürfen.“

  • 18. April, 20:00 Uhr: Gründonnerstag
    Feier vom letzten Abendmahl in der Klosterkirche; anschließend Anbetung in der Krypta
  • 19. April, 15:00 Uhr: Karfreitag
    Feier vom Leiden und Sterben unseres Herrn Jesus Christus
  • 20. April, 5.30 Uhr: Osternachtfeier mit Osterfeuer
    Im Anschluss an diese Osternachtsfeier sind alle Besucherinnen und Besucher herzlich zum gemein¬samen Osterfrühstück in die Mensa des Interna¬tes eingeladen. Vom Kloster werden: Kaffee, Tee, Milch, Butter, Ostereier und Biskuitlämmchen gestellt. Aufschnitt, Käse, Marmeladen, Honig, etc- sind sehr willkommen! Ihre Gaben werden während der Feier gesegnet und anschließend gemeinsam dann verzehrt!
  • 05. Mai, 11:00 Uhr: Hl. Messe – 130. Klostersonntag
    Musikalische Gestaltung: Klangsofa / Leitung: Gottfried Siegers
    Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir wie immer herzlich ein, zur Klostersuppe und regem Austausch. Klostersuppe gibt es in der Mensa des Internates. Ab 12:00 Uhr hat auch das Café Mäxchen im Kloster-Kultur-Keller geöffnet.
  • 02. Juni, 11:00 Uhr: Hl. Messe – 131. Klostersonntag
    Musikalische Gestaltung: Tonart / Leitung: Herbert Günther
    Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir wie immer herzlich ein, zur Klostersuppe und regem Austausch in der Mensa des Internates. Ab 12:00 Uhr hat auch das Café Mäxchen im Kloster-Kultur-Keller geöffnet.
  • 07. Juni, 19:30 Uhr: Geistlicher Impuls – Team Impuls / Krypta des Franziskanerklosters
    Menschen, die nach spirituellen Impulsen und Austausch suchen, sind eingeladen. Im Mittelpunkt der etwa 30minütigen Feier steht das Thema „Lobe den Herrn, meine Seele, Herr, mein Gott, wie groß bist du.“ Psalmen sind Dokumente einer langen Gebets-und Glaubensgeschichte und können ebenso wie Lieder und weitere kleine Texte unser Thema vertiefen. Im Anschluss bietet sich bei einer Tasse Tee die Möglichkeit zum Austausch (bis ca. 21:00).

Das ausführliche Programm zu den einzelnen Klostersonntagen und Veranstaltungen hier als PDF

Kartenverkauf- /vorbestellungen

Tel.: 02429 / 308-53 (mit Anrufbeantworter)
eMail: mail@kloster-kultur-keller.de (Hier erhalten Sie auch eine Bestätigungsmail)

Vorverkaufstelle: BABALU-Ronig
Im Unterdorf 4
52393 Hürtgenwald-Vossenack

Web. www.babalu-ronig.de
Restkarten sind an der Tages- bzw. Abendkasse erhältlich.

Die Eintrittskarten müssen bis spätestens 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung an der Tages- bzw. Abendkasse abgeholt werden. Wir behalten uns vor, nicht abgeholte Karten in Rechnung zu stellen. Die Plätze sind nicht nummeriert.

Anschrift

Kloster-Kultur-Keller
Bruder Wolfgang Mauritz ofm
Franziskusweg 1
52393 Hürtgenwald-Vossenack


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.