24.05.2017

Überregionales Vivere-Treffen, vom 30. Juni bis 2. Juli in Wiedenbrück

Vivere, Leben aus franziskanischer Inspiration

Das zweite überregionale Vivere Treffen findet in diesem Jahr im Franziskanerkloster in Rheda-Wiedenbrück statt. Franziskanisch inspirierte und interessierte Menschen aus vielen Teilen Deutschlands werden dort gemeinsam ein Wochenende verbringen. Sie werden einander näher kennen lernen, gemeinsam Beten und arbeiten und vor allem werden sie sich über franziskanisches Leben austauschen.

Vivere ist eine junge Bewegung. Das Wochenende soll daher vor allem dafür genutzt werden, miteinander ins Gespräch zu kommen, ja selbst gemeinsam zu Arbeiten. Dazu gehört, dass die Teilnehmenden selbst für Frühstück und Abendessen sorgen.

Während im vergangenen Jahr auf dem Hülfensberg organisatorische Fragen im Vordergrund unserer Überlegungen standen, soll bei diesem Treffen die Vertiefung franziskanischer Spiritualität in den Blick genommen werden. Dazu gehört insbesondere die Wahrnehmung der Schöpfung und das Zueinander finden der Vivere-Gemeinschaft.

Die vorgesehenen Workshops und die Arbeit in Kleingruppen dienen dem besseren Kennenlernen. Vielfältige kreative Angebote werden die Tage bereichern. Viel Zeit wird für persönliche Gespräche sein.

Die Gemeinschaft von Vivere freut sich, weitere franziskanisch interessierte Menschen in ihrem Kreis begrüßen zu dürfen.

30. Juni bis 2. Juli, überregionales Treffen. Vivere, leben aus franziskanischer Inspiration im Franziskanerkloster in Rheda-Wiedenbrück

Anmeldung und Information

Martina Biller
Tel.: 0157/52104247
eMail: martina2015biller@gmail.com

Anmelde- und Kontaktformular

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.