Die Werke der Franziskaner

Kommissariat des Heiligen Landes

Einrichtung der Deutschen Franziskanerprovinz zur Unterstützung der Franziskaner im Heiligen Land

Die mächtigen Kuppeln der Grabeskirche überragen die Gebäude der Altstadt von Jerusalem. Hier in der Grabeskirche beten am Grab Christi unzählige Pilger aus allen Ländern und Erdteilen. Bildquelle: Custodie des Heiligen Landes.
Die mächtigen Kuppeln der Grabeskirche überragen die Gebäude der Altstadt von Jerusalem. Hier in der Grabeskirche beten am Grab Christi unzählige Pilger aus allen Ländern und Erdteilen. Bildquelle: Custodie des Heiligen Landes.

Entstehung und Geschichte

Von den Missionsgebieten seines Ordens lag dem hl. Franziskus von Assisi das Heilige Land besonders am Herzen.

Bereits auf dem Mattenkapitel in Assisi im Jahre 1217 sandte er die ersten Brüder dorthin. Sie wirkten am Heiligen Grab in Jerusalem, am Berg Sion und in Bethlehem. Sie kümmerten sich um christliche Pilger und feierten mit ihnen an den Heiligen Stätten die Liturgie.

Im Jahre 1219 unternahm Franziskus selbst eine Reise zum Sultan Melek el-Kamel nach Damiette in Ägypten. Ende des 16. Jahrhunderts gehörten zum Gebiet der Kustodie des Heiligen Landes, – so wurde die Franziskanerprovinz des Nahen Ostens genannt – , Ägypten, Syrien, der Libanon, das heutige Jordanien, Zypern und Rhodos.

Neben den bisherigen Aufgaben betätigen sich die Franziskaner auch in der Gemeindeseelsorge und in sozialen Einrichtungen.

Die Wüste Sinai. Ein besonderer Ort der Gottesbegegnung, sowohl im Alten, als auch im neuen Testament. Bildquelle: Custodie des Heiligen Landes.
Die Wüste Sinai. Ein besonderer Ort der Gottesbegegnung, sowohl im Alten, als auch im neuen Testament. Bildquelle: Custodie des Heiligen Landes.

Ihrer ununterbrochenen Präsenz im Heiligen Land seit dem 13. Jahrhundert ist es u.a. zu verdanken, daß viele biblische Stätten auch heute noch den christlichen Pilgern zugänglich sind. Diese Anliegen unterstützen die einzelnen Kommissariate.

Ihre Aufgabe besteht in der Föderung der Kenntnis und Verehrung der Orte der Bibel (Heilige Stätten), der Durchführung von Pilgerfahrten ins Heilige Land und der Unterstützung der sozial-caritativen Aufgaben der Ordensprovinz im Heiligen Land.

Bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im Heiligen Land werden die Franziskaner unterstützt von ihren Beauftragten (Kommissaren des Heiligen Landes) in den einzelnenen Ordensprovinzen in allen Kontinenten (z. Zt. 75 Kommissariate).

Hierzu zählen die seelsorgliche Betreuung mehrer Pfarrgemeinden und Altenheime. Unterstüzung und Förderung von karitativen und sozialen Einrichtungen, Lehrwerkstätten. Die Förderung von Wohnungsbauprojekten und wissenschaftlicher Einrichtungen, Forschungen im Bereich der Bibelwissenschaften und der Archäologie.

Ein Besonderer Schwerpunkt hierbei bildet die Betreuung, der Erhalt und die Pflege der christlichen Stätten im Heiligen Land mit Pilgerseelsorge und Pilgerhospizen in Jerusalem, Bethlehem und Nazareth.

Kontakt, Spenden & Anfahrt

Kontakt

Die Karte zeigt den Einzugsbereich der Custodie des Heiligen Landes. Es erstreckt sich über fast den gesamten östlichen Mittelmeerraum von Griechenland über Israel, Syrien, Jordanien bis nach Ägypten. Bildquelle: Custodie des Heiligen Landes.
Die Karte zeigt den Einzugsbereich der Custodie des Heiligen Landes. Es erstreckt sich über fast den gesamten östlichen Mittelmeerraum von Griechenland über Israel, Syrien, Jordanien bis nach Ägypten. Bildquelle: Custodie des Heiligen Landes.

Kommissariat des Heiligen Landes

Kommissariat des Heiligen Landes
Br. Petrus Schüler OFM
Sankt-Anna-Straße 19, 80538 München

eMail: bruderpetrus@franziskaner.de
Web: www.heilig-land.de

 

Vize-Kommissare in Deutschland:

P. Dr. Raynald Wagner OFM
Franziskanerkloster
St. Anna-Strasse 19
80538 München

Telefon: 089 / 211 26-117
Fax: 089 / 211 26-141

eMail: raynald.wagner@franziskaner.de

P. Daniel Müssle OFM
Franziskanerkloster
Niederwaldstr. 1
63538 Grosskrotzenburg

Telefon: 06186 / 916-600
Fax: 06186 / 916-612

eMail: daniel.muessle@franziskaner.de

Spenden

Spendenkonto

Bank für Kirche und Caritas, Paderborn
IBAN DE24 4726 0307 0055 050 400
BIC: GENODEM1BKC
Rechtsträger: Deutsche Franziskanerprovinz KdöR, München,
USt-IdNr.: DE129523283