11.05.2022 Redaktion Tauwetter

Zeitschrift Tauwetter: Ukraine

Frieden schaffen – aber wie?

Titel der Ausgabe Tauwetter Nr. 1 April 2022
Klick auf Bild öffnet PDF-Datei

„Wir sind heute in einer anderen Welt aufgewacht“ (Bundesaußenministerin Annalena Baerbock) und „Die Welt danach ist nicht mehr dieselbe wie zuvor“ (Bundeskanzler Olaf Scholz). So der Tenor unserer Politikerinnen und Politiker auf den völkerrechtswidrigen Angriff Russlands auf die Ukraine. Das fast Unvorstellbare wurde Wirklichkeit: Seit dem 24. Februar wütet erneut ein Krieg in Europa.

Der Pazifismus ist schwer unter Beschuss. Frieden schaffen mit Waffen lautet die vielfache Forderung. Daraus erwächst für die Friedensbewegung die Frage, ob sie von falschen Einschätzungen ausgegangen ist, ob ihre Prämissen noch gelten und welche Möglichkeiten für ein friedensbewegtes Handeln aktuell zur Verfügung stehen.

Aktuell lässt die Kriegsschuldfrage die Analyse der Kriegsursachen in den Hintergrund treten. Sie wird zu berücksichtigen sein zur Klärung der Fragen: Wie kann der „Ernstfall Frieden“ (Gustav Heinemann) gestaltet werden? Wie kann eine europäische und eine globale Sicherheits- und Friedensordnung aussehen?

In dieser Tauwetter-Ausgabe sind bewusst unterschiedliche teils konträre Ansätze und Sichtweisen zusammengestellt, die zur eigenen Meinungsbildung beitragen sollen. Sie spiegeln somit nicht in allem die Meinung der Redaktion wider.

Die Tauwetter-Redaktion wünscht allen Leserinnen und Leser und allen Menschen in den Kriegs- und Krisengebieten dieser Erde Schalom – einen umfassenden Frieden für Leib und Seele!

Inhalt

  • Die Ukraine
  • Der Krieg in der Ukraine
    Eine Anfrage an die Friedensbewegung
    Stefan Federbusch OFM
  • Putins Krieg, Russlands Krise
    Andreas Zumach
  • Rede bei der Kundgebung zur Beendigung des Ukraine-Krieges am 5. März 2022 in Landshut
    Clemens Ronnefeldt
  • Rückschau: Das Friedensgutachten 2014 der führenden deutschen Friedensforschungsinstitute
  • „Die Perspektive des Evangeliums fehlt“
    Stellungnahme zur Erklärung der deutschen Kommission „Justitia et Pax“ zum Krieg gegen die Ukraine vom 26. März 2022
    Josef Freise, Thomas Nauerth, Stefan Silber, Egon Spiegel
  • Mit anderen Waffen. Gewaltfreier Widerstand im Ukraine-Krieg.
    Interview mit der Pazifistin Christine Schweitzer
  • Stoppt den Krieg
    Offener Brief an die pax christi-Mitglieder
    pax christi Bundesvorstand
  • Diskussionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft LINKE Christ*Innen zum Krieg in der Ukraine
    Franz Segbers
  • Ukrainekrieg und Militarismus
    „Diesen Krieg hätte man verhindern können“
    Oliver Stenzel im Interview mit Wolfram Wette
  • Appell an alle Seiten
    Bund für Soziale Verteidigung
  • Die Situation der Kirche in der Ukraine
    Dínko Aracíc / Stefan Federbusch OFM
  • Den Krieg aus der Geschichte der Menschheit tilgen
    Papst Franziskus
  • Stellungnahmen zum Ukraine-Krieg

Jetzt online Lesen (PDF-Datei)

Redaktion Tauwetter

Dinko Aracic, Peter Amendt ofm, Stefan Federbusch ofm.
Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Jürgen Neitzert ofm

Das Heft Tauwetter können Sie auch in gedruckter Form bestellen unter

Redaktion Tauwetter
Redaktionsleiter Stefan Federbusch ofm
Kreuzweg 23,
65719 Hofheim
Tel. 0 61 92.99 04 23

www.tauwetter.franziskaner.de
eMail: tauwetter@franziskaner.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.