Im Land des Herrn | 71. Jahrgang | 2017 - 4

158 IM LAND DES HERRN Ein Stein der Milchgrotte in Bayern Unweit von München in der Pfarrei Indersdorf liegt das Dorf Ainhofen mit seiner Wallfahrts- kirche „Zu unserer Lieben Frau”. Die kleine, aber außergewöhnlich schöne Dorfkirche kann sich rühmen, eine der wenigen Darstellungen einer Maria lactans zu besitzen, sehr wahr- scheinlich sogar die älteste dieser Darstellun- gen in Mitteleuropa (ausführlich berichteten wir in Heft 1/2015). Das romanische Schnitzwerk zeigt eine nährende Madonna und damit ist die Brücke geschlagen zur Milchgrotte in Betlehem. „Hier hat … das Gnadenbild von Ainhofen seine eigentliche Heimat” (Pfr. Stefan Hauptmann). Seit der grundlegenden Restaurierung und der Altarweihe im Jahre 2015 besitzt die Wallfahrts- kirche nun auch einen Stein aus der Milchgrotte, der ständig in einem schönen barocken Rahmen auf dem linken Seitenaltar deponiert ist. IM LAND DES HERRN Franziskanische Zeitschrift für das Heilige Land 71. Jahrgang 2017 • Nr. 4 Herausgeber: Die Kommissariate des Heiligen Landes im deutschen Sprachraum. Redaktion für Deutschland: Fr. Petrus Schüler Sankt-Anna-Straße 19, D-80538 München E-Mail: petrus.schueler@franziskaner.de Druck: Grasl FairPrint, A-2540 Bad Vöslau, www.grasl.eu Für das Generalkommissariat des Heiligen Landes ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Maßstab unseres Han- delns. Deshalb achten wir auch bei der Herstellung dieser Zeitschrift ganz besonders auf umweltfreund- liche, ressourcenschonende und schadstofffreie Pro- duktionsweisen und Materialien. Das Papier stammt aus ökologischer, ökonomischer und sozial nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Für die Druckproduktion wurden nur erneuerbare Ener- gien und reine Pflanzenölfarben verwendet. Fotos: Redaktionsarchiv, wenn nicht anders ange- geben. „Im Land des Herrn” erscheint viermal im Jahr und wird den Freunden und Förderern kostenlos zuge- stellt. Die Zeitschrift kann bei den u.a. Kommissa- riaten bestellt werden. Für Spenden sind wir sehr dankbar. Anschriften und Konten der einzelnen Kommissariate: Kommissariat Werl: D-59547 Werl, Klosterstraße 17 IBAN: DE24 4726 0307 0055 0504 00 BIC: GENODEM 1 BCK Generalkommissariat Wien: A-1010 Wien, Franziskanerplatz 4 IBAN: AT50 6000 000 0 1 93 9833 BIC: OPRKATWW Kommissariat Schweiz: Franziskanerkloster Mariaburg CH-8752 Näfels/Kanton Glarus PC-Fribourg 1 7-4 1 35-4 Copyright © Kommissariat des Hl. Landes, München Alle Rechte, auch die des auszugsweisen Abdruckes einer Übersetzung, oder der Reproduktion einer Abbildung, vorbehalten. Titelbild: Graffiti mit dem Bild der Mutter Gottes an der Sperrmauer in Betlehem. © Petrus Schüler Rückseite: Plakat „800 Jahre Franziskaner im Hl. Land“. © Custodia

RkJQdWJsaXNoZXIy NDQ1NDk=