Franziskaner Mission 3 | 2019

Die Einen und die Anderen Viele verkommen vor Sorgen, fragen: Was esse ich morgen? Andere sitzen beim Essen, haben den Bruder vergessen. Viele, die legen sich schlafen auf hartem Pflaster am Hafen, andere schlummern in Wonne, bis sie erwacht von der Sonne. Viele erbetteln sich Reste, Lazarus kennt seine Gäste. Andre vertun ihre Tage beim Schmause und Festgelage. Einige raufen die Haare: Elend und Not alle Jahre! Während die andern sich laben beim reichen Tische der Gaben. Brüder, wir müssen uns eilen, die Güter besser zu teilen. Sonst macht der Herr uns zunichte, wenn er uns fragt im Gerichte: Wisst ihr nicht, wer das gewesen, den ihr verachtet, ihr Bösen? Ich bin vom Himmel gekommen. Ihr habt mich nicht aufgenommen. Protestlied aus den brasilianischen Basisgemeinden von Jocy Neves Rodrigues CM (1917–2007) Deutsche Version von Adolf Temme ofm

RkJQdWJsaXNoZXIy NDQ1NDk=