Exerzitien Angebote der Franziskaner

Das Wort Exerzitien leitet sich vom lateinischen „ex arce ire“ her. Wörtlich übersetzt: aus der Burg herausgehen. Die schützenden Mauern der inneren Burg verlassen, das freie Feld suchen und die Weite spüren – gewiss ist dies ein Wagnis, aber nur so kann ich Freiheit erfahren. Dies sind Exerzitien.


Verlasse die Mauern Deiner inneren Burg und spüre die Weite.
Bild von Stefan Keller auf Pixabay

ex arce ire
aus der Burg hinausgehen
mich aufs freie Feld begeben
die Rüstung ablegen
den Wind auf der Haut spüren

ex arce ire
tief durchatmen
mein Herz schlagen hören
das Spiel der Sinne genießen
neugierig das neue Land entdecken

ex arce ire
den Freund einladen, mitzugehen
sein Schweigen aushalten
im Ungesagten sein Wort erkennen
auf seinen Herzschlag lauschen


Exerzitien franziskanisch?

Bekanntlich hat Ignatius von Loyola nach einer tiefen spirituellen Erfahrung sein Exerzitienbüchlein geschrieben und darin einen auch für heute gültigen Weg aufgezeigt, wie Menschen ihre Leben im Licht des Evangeliums neu ausrichten und in allem Gott finden können. Franz von Assisi hat einen ähnlichen Weg eingeschlagen, ihn aber nicht systematisch als Übungsweg für alle aufgezeichnet. Wie Ignatius hat auch er „die Burg verlassen“, den vermeintlich schützenden Raum eines bürgerlichen Lebens als Kaufmann und Ritter aufgegeben und es gewagt „nackt dem nackten Christus zu folgen“.

Wie wichtig auch für Franziskus dabei die Elemente Rückzug in die Stille, Meditation des Evangeliums und geistliche Begleitung sind, zeigt sich in seiner kurzen „Regel für Einsiedeleien“, die er zusätzlich zur Ordensregel den Brüdern ans Herz legt. Darin heißt es: „Jene, die für ein intensiveres religiöses Leben in Einsiedeleien verweilen wollen, sollen zu drei oder höchstens zu vier Brüdern sein. Zwei von ihnen sollen die Mütter sein und zwei Söhne oder wenigstens einen haben. Jene beiden, die Mütter sind, sollen das Leben der Martha führen, und die beiden Söhne sollen das Leben der Maria führen; diese sollen einen geschlossenen Bezirk haben, in dem ein jeder seine Zelle habe, in der er bete und schlafe.“ (Franziskus-Quellen, S. 103 f.)

Exerzitien franziskanisch

können sehr unterschiedlich gestaltet sein. Orientiert an der Lebensart und Spiritualität des heiligen Franziskus haben die folgenden Elemente einen herausragenden Platz darin:

  • Stille
    Franziskus sucht die Abgeschiedenheit der Berge und Höhlen, um sich in schweigender Aufmerksamkeit der Gegenwart Gottes auszusetzen.
  • Der ganze Mensch
    Franziskus empfiehlt, den ganzen Menschen in den geistlichen Weg einzubeziehen: Geist, Seele, Körper, Schöpfung, selbst die Atmosphäre eines Ortes.
  • Das Evangelium
    In der Betrachtung und Nachahmung des Lebens Jesu erkennt Franziskus seinen eigenen Lebensentwurf. Im Schauen und Mitgehen läutert und ordnet sich sein Leben.
  • Begleitung
    Den geistlichen Eigenwegen misstrauend sagt Franziskus in der Regel für Einsiedeleien „Sie können sprechen und zu ihren Müttern gehen“. Die „Mütter“ sind Brüder, die andere Brüder auf ihrem Weg begleiten.
  • Schöpfung
    „Im Geschöpf den Schöpfer erkennen“ – dies ist für Franziskus der probate Weg der Gotteserfahrung. Auch und gerade in Exerzitien ist Schöpfung in ihrer Schönheit und Verwundung die allen zugängliche Ikone Gottes.
  • Entschiedenheit
    „Wir wollen aus ganzem Herzen, aus ganzer Seele, aus ganzem Sinn, mit aller Kraft und Stärke, mit allen Kräften des Geistes und des Leibes, mit aller Hingabe und Zuneigung, (…) Gott den Herrn lieben“, schreibt Franziskus in der Nicht bestätigten Regel (23,8).
  • Das eine Wort
    Bei Franziskus fällt auf, dass er oft beim Beten nur ein einziges Wort reflektiert. Wie im Jesusgebet wiederholt er dieses Wort und bewegt das „Mantra“ in seinem Herzen. (etwa das Wort „Jesus“ oder „Mein Herr und mein Gott“). Dies hilft, sich auf das Gebet zu fokussieren.

Exerzitien, Auszeiten und Besinnungstage
mit Franziskanern im Jahr 2024

Im Jahr 2024 bieten wir Franziskaner der Deutschen Franziskanerprovinz neben Exerzitien für feste Gruppen (z.B. für Ordensschwestern) eine Reihe offener Kurse an, die im Folgenden ausgeschrieben sind. Interessierte wenden sich bitte an die unter „Anmeldung“ angegebene Adresse.


19. Februar – 10. März 2024

Trösten und segnen in schweren Zeiten – Online-Exerzitien

Trösten. Foto von Dr. Wolfgang Gerhardt

Nichts haben wir in diesen so belastenden Zeiten, gezeichnet von Kriegen und sozialen Verunsicherungen, nötiger als Trost und Segen. Dies aus den Quellen unseres Glaubens neu zu schöpfen, ist die Chance der Fastenzeit. Wir laden Sie dazu ein, sich in den Online-Exerzitien Zeiten der Stille und Unterbrechung zu gönnen und sich durch geistliche Inspiration ermutigen zu lassen.
Dabei können Sie ihren Alltag wie gewohnt gestalten und Ihrer Arbeit nachgehen. Zeiten der Stille teilen Sie sich selbst ein. Wir schicken Ihnen per eMail jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag ein Impulsblatt mit Anregungen, biblischen Texten und Meditationen zum Thema zu. Für eine begrenzte Zahl von Teilnehmenden ist auch eine Begleitung per Mail oder Telefon möglich.

  • Begleitung: Bruder Norbert Lammers, Franziskaner, Exerzitienbegleiter, Hofheim-Marxheim. Ricarda Moufang, Exerzitienbegleiterin, Frankfurt/M., Bruder Helmut Schlegel, Franziskaner, Exerzitienbegleiter, Hofheim-Marxheim
  • Kosten: € 60,00
  • Anmeldung: eMail an helmut.schlegel@franziskaner.de mit Angabe der Kontaktdaten.

Exerzitien zu Klara von Assisi in Gengenbach. 26. Februar. – 01. März 2024. Bild: Ikone von Br. Robert Lenz

26. Februar. – 01. März 2024 (Beginn Montag, 18 Uhr, Ende: Freitag, 10 Uhr)

Klara von Assisi: Ein Leben in Anbetung und Lobpreis

Das Leben der Hl. Klara in Lobpreis und Anbetung will dazu motivieren, die eigene begrenzte spirituelle Welt zu überschreiten. Es will Schritte ermöglichen, einzutreten in eine Spiritualität von Lobpreis und Anbetung. Elemente der Exerzitien: Täglicher Impuls, Stundengebet, Eucharistiefeier, Schweigen, Möglichkeit zur Beichte und zum persönlichen Gespräch …

  • Begleitung: Sr. M. Stefanie Oehler, Gengenbach, und Pater Max Rademacher, Fulda
  • Ort: Haus La Verna, Auf dem Abtsberg 4a, 77723 Gengenbach
  • Kosten: auf Anfrage
  • Anmeldung:
    eMail: an spoleto@t-online.de
    Tel.: 07803 / 601 445

9. März (Beginn 10 Uhr, Ende: 17 Uhr)

„Dem Leben auf der Spur“ – Spiritualität unterwegs – Spiritueller Wandertag in Hofheim

Unterwegs sein in der Natur – sich selbst und die Mitwelt wahrnehmen und nachspüren, wie ich getragen bin. Dazu möchte der spirituelle Wandertag einladen und ermutigen.

  • Elemente: Übung zum Ankommen, Impuls, Zeit für Stille unterwegs, Stärkung in Mahl und Gespräch, Segens-Ritual zum Abschluss
  • Begleitung: Bruder Norbert Lammers, Franziskaner
  • Treffpunkt: Haus vom Guten Hirten, Maria-Droste-Saal, Schloßstr. 115, 65719 Hofheim
  • Mitbringen: Tagesrucksack, gutes Schuhwerk, Sonnenschutz bzw. Regenschutz. Proviant (Verpflegung und Getränke) für unterwegs bringt jeder selbst mit.
  • Kosten: € 30,00
  • Anmeldung:
    eMail: norbert.lammers@franziskaner.de
  • Hinweis: Näheres zum Weg und Ziel erfahren Sie in einem Infoschreiben nach Anmeldung.
    Weitere Termine, an denen ein spiritueller Wandertag stattfindet: 08. Juni und 14. September.

15.-17. März 2024 (Beginn Freitag 18 Uhr, Ende Sonntag 13 Uhr)

Wochenende Meditation und Schweigen in Berlin

Diese Meditations- und Schweigetage dienen dazu, sich aus dem Alltag zurückzuziehen und innere Einkehr zu halten. Für die einen kann es ein Einstieg zum Meditieren sein, für andere eine Vertiefung des geistlichen Lebens. Die Impulse und Anleitungen haben ihre Wurzeln in der christlichen Spiritualität des Jesusgebetes.

  • Elemente: Geistliche Impulse, Anleitung zum Meditieren, gemeinsame Meditationszeiten, Zeiten zur freien Gestaltung, Angebot Qigong Übungen, Austauschrunden, Einzelgespräche sind möglich
  • Begleitung: Br. Johannes Küpper, Corina Martinas
  • Anmeldung: Br. Johannes Küpper, Wollankstr. 19, 13187 Berlin, Tel: 030 488 396-0, eMail: haltestille@franziskaner.de

Wähle das Leben! Feiern Sie Ostern mit uns vom 23. – 31. März 2024

23. – 31. März 2024 (Beginn: Samstag 17 Uhr, Ende: Sonntag 14 Uhr)

Wähle das Leben! – Ostern feiern auf dem Frauenberg

Die Heilige Woche anders erleben, in Gemeinschaft mit vielen andern, mit Suchenden und Fragenden, im Austausch und Schweigen, in Begegnung und Alleinsein …

Elemente: Täglicher Impuls, Stundengebet, Schriftgespräch, Zeiten der Stille, Möglichkeit zum persönlichen Gespräch, Einführung in die Liturgie der österlichen Tage.

  • Begleitung: Pater Max Rademacher und Angelika Umlauf
  • Ort: Kloster Frauenberg, 36039 Fulda
  • Anmeldung:
    eMail: max.rademacher@franziskaner.de
    Tel.: 0661 / 1095-45
  • Kosten: Kursgebühr € 80,00 + Vollpension, Einzelzimmer mit DU+WC je Tag € 76,80

20. April 2024 (Beginn 9:30 Uhr, Ende 18:00 Uhr)

Meditation und Schweigetag in Berlin

Am 20. April richtet sich das Angebot an Studenten und junge Menschen bis 40.

Diese Meditations- und Schweigetage dienen dazu, sich aus dem Alltag zurückzuziehen und innere Einkehr zu halten. Für die einen kann es ein Einstieg zum Meditieren sein, für andere eine Vertiefung des geistlichen Lebens. Die Impulse und Anleitungen haben ihre Wurzeln in der christlichen Spiritualität des Jesusgebetes.

  • Elemente: Geistliche Impulse, Anleitung zum Meditieren, gemeinsame Meditationszeiten, Zeiten zur freien Gestaltung, Angebot Qigong Übungen, Austauschrunden, Einzelgespräche sind möglich
  • Begleitung: Br. Johannes Küpper, Br. Johannes Küpper/Juliane Link
  • Anmeldung: Br. Johannes Küpper ofm, Wollankstr. 19, 13187 Berlin, Tel.: 030 488 396-0, eMail: haltestille@franziskaner.de
  • Hinweise: Zimmer als Rückzugsort stehen zur Verfügung, die Verpflegung erfolgt über die Suppenküche
  • Weitere Termine am 18. Mai 2024 und am 22. Juni 2024

30. Mai – 02. Juni 2024 (Beginn Donnerstag 17 Uhr, Ende: Sonntag 13:30 Uhr)

Meditation und Bogenschießen

Meditation und Bogenschießen. Foto von Dr. Wolfgang Gerhardt

In der Sitzmeditation ganz bei sich sein und beim Bogenschießen über sich selbst hinausgehen – dies sind zentrale spirituelle Erfahrungen dieses Seminars. Beide Übungen haben unabhängig voneinander ihre eigene Kraft und Qualität. Dennoch bilden sie im meditativen Bogenschießen auf eindrucksvolle Weise eine Einheit.

  • Elemente: Wahrnehmungsübungen mit Körper und Geist, Sitz- und Gehmeditation, meditatives Bogenschießen, Bewegungsformen in der Tradition des Qigong. Naturerfahrungen im Garten und im Kinzigtal, Austausch, Gottesdienst als Angebot.
  • Begleitung: Imke Klein, Kursleiterin für intuitives Bogenschießen, Frankfurt a.M., Ricarda Moufang, Exerzitienbegleiterin, Frankfurt a.M., Bruder Helmut Schlegel, Franziskaner, Meditations- und Exerzitienbegleiter, Hofheim
  • Ort: Bildungs- und Exerzitienhaus Kloster Salmünster, Franziskanergasse 2, 63628 Bad Soden-Salmünster
  • Hinweis: Sportbögen und weiteres Material werden zur Verfügung gestellt.
  • Anmeldung:
    eMail helmut.schlegel@franziskaner.de mit Angabe ihrer Kontaktdaten
    oder an Bildungs- und Exerzitienhaus Kloster Salmünster
    Tel.: 06056 / 9193-10
    eMail: buero@bildungshaus-salmuenster.de
  • Kosten: € 390,00 (incl. Ü/VP)

25. – 29. Mai 2024

Pilgerwanderung vom Hülfensberg (Thüringen) zum Katholikentag nach Erfurt

Der Weg soll uns auf das Thema des Katholikentages einstimmen. Dieser steht unter dem Motto „Zukunft hat der Mann des Friedens“ (Psalm 37).

  • Begleitung: Helmut Heiland, Johannes Stappel, Br. Johannes Küpper
  • Kosten: € 110
  • Anmeldung: Br. Johannes Küpper ofm, Wollankstr. 19, 13187 Berlin, Tel.: 030 488 396-0, eMail: haltestille@franziskaner.de

Hinweise: Am Samstag finden wir uns in Großtöpfer/Thüringen im Gutshof Vogt ein, werden am Sonntag an der Dreifaltigkeitswallfahrt auf dem Hülfensberg teilnehmen und von dort zum Katholikentag nach Erfurt pilgern. Das Gepäck wird gefahren, die Tagesstrecken sind 20-25 km.


3. – 9. Juni 2024 (Beginn: Montag, 18 Uhr, Ende: Sonntag, 9 Uhr)

Gipfeltreffen: Ereignisse auf Bergen in der Bibel – Exerzitien für Ordensfrauen

In der Bibel ist an verschiedenen Stellen von Bergen die Rede, an denen Wegweisendes für einzelne Menschen oder das ganze Volk Gottes geschieht. Die Bedeutung und Botschaft dieser Berg-Geschichten begleiten uns in den Tagen der Exerzitien.

  • Elemente: Tägliche gemeinsame Gebetszeiten (hl. Messe bzw. Laudes oder Vesper), täglich zwei Impulse, Gelegenheit zu Einzelgesprächen, durchgängiges Schweigen.
  • Begleitung: Pater Christoph Mingers OFM, St. Thomas
  • Zahl der Teilnehmerinnen: 8 – 20
  • Kosten: Kursgebühr € 100,00 + Unterkunft und Verpflegung € 385,00
  • Ort: St. Thomas, Exerzitienhaus des Bistums Trier, Hauptstr. 23, 54655 St. Thomas
  • Anmeldung
    eMail: st.thomas.exerzitienhaus@bistum-trier.de
    Tel.: 06563 / 9607-00
  • Kursnummer: 2024EX08

Wanderexerzitien in der Rhön. 17. – 22. Juni 2024. Bild von Melanie Erhard auf Pixabay

17. – 22. Juni 2024 (Beginn Montag, 17 Uhr bis Samstag, 9 Uhr)

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“ – Wanderexerzitien in der Rhön

Die Rhön ist ein wahres Wanderparadies. Deshalb wollen wir keine Mühe scheuen, um Schritt für Schritt im Pilgern zu uns selbst – und zu Gott zu finden.
Wir erfahren das Leben als eine Weg–Geschichte, darin die uralten Fragen: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Wer geht mit uns? Wem begegnen wir? Erlebnisse und Erfahrungen, Gespräche und Überlegungen geben immer wieder eine Antwort. Nicht nur in besonderen Ereignissen, sondern gerade im täglichen Leben dürfen wir ahnen und erfahren: Überall ist Gott mit uns.

  • Elemente: Im Wechsel einen Tag wandern in der Rhön, einen Tag der Besinnung auf dem Frauenberg – Stundengebet – Eucharistiefeier – geistlicher Impuls – Schweigezeiten – Möglichkeit zum persönlichen Gespräch
  • Begleitung: Pater Max Rademacher OFM, Angelika Umlauf und Team
  • Ort: Kloster Frauenberg, Am Frauenberg 1, 36039 Fulda
  • Anmeldung:
    max.rademacher@franziskaner.de
    Tel.: 0661 / 1095-45
  • Kosten: Kursgebühr € 80,00 + Tagessatz für Einzelzimmer mit DU+WC und Vollpension je Tag € 76,80

18. – 27. Juli 2024

Pilgerwanderung vom La Verna nach Assisi (Italien)

Mit dem Nachtzug fahren wir gemeinsam von München nach Assisi. Vom La Verna wandern wir als Selbstversorger auf dem Franziskusweg bis nach Assisi. Das Gepäck muss jeder selbst tragen. – Die Übernachtungen werden in einfachen Sammelunterkünften sein.

  • Elemente: Unterwegs gibt es franziskanische Impulse, Bibel-Teilen und das Angebot zum täglichen Gottesdienst.
  • Begleitung: Br. Johannes Küpper, Br. Florian Reith, Uta Büchner
  • Kosten: € 670
  • Anmeldung: Br. Johannes Küpper ofm, Wollankstr. 19, 13187 Berlin, Tel.: 030 488 396-0, eMail: haltestille@franziskaner.de

05. – 09. August 2024 (Beginn: Montag, 18 Uhr, Ende: Freitag, 11 Uhr)

„Ich werde sie heilen und ihnen Fülle von Frieden und Treue gewähren.“ (Jer 33,6) – Sommerexerzitien mit Einzelbegleitung und Gemeinschaftselementen

Sommerexerzitien. Foto von Dr. Wolfgang Gerhardt

Heil werden und heil sein sind grundlegende Sehnsüchte eines jedes Menschen.

Die Bibel spricht in vielen Texten vom heilenden Gott. Bereits zu Beginn seines Wirkens macht Jesus deutlich, dass Gott ihn gesandt hat, „damit ich den Armen eine frohe Botschaft bringe; damit ich den Gefangenen die Entlassung verkünde und den Blinden das Augenlicht; damit ich die Zerschlagenen in Freiheit setze“ (Lk 3,18 f.) Vor allem der Gekreuzigte und Auferstandene ist für Glaubende das Zeichen, dass Heilung geschieht in der Begegnung mit ihm.

Im Gebet und in der persönlichen Begleitung der Exerzitien dürfen Wunden angeschaut und dem heilenden Gott hingehalten werden.

  • Elemente: Impulse aus den Erzählungen der Bibel und aus anderen geistlichen Quellen, Anregungen für das persönliche Gebet, durchgängiges Schweigen, tägliches Begleitgespräch, Gottesdienste
  • Begleitung: Ricarda Moufang, Exerzitienbegleiterin, Frankfurt,
    Bruder Helmut Schlegel, Franziskaner, Meditations- und Exerzitienbegleiter, Hofheim
  • Ort: Bildungs- und Exerzitienhaus Kloster Salmünster, Franziskanergasse 2, 63628 Bad Soden-Salmünster
  • Anmeldung:
    eMail helmut.schlegel@franziskaner.de mit Angabe ihrer Kontaktdaten
    oder an Bildungs- und Exerzitienhaus Kloster Salmünster
    Tel.: 06056 9193-10
    eMail: buero@bildungshaus-salmuenster.de
  • Kosten: € 440,00 (incl. Ü/VP)

12. – 18. August 2024 (Beginn: Montag, 18 Uhr, Ende Sonntag, 9 Uhr)

Time out – Meditations- und Stille Tage für Junge Erwachsene im Alter zwischen 18 – 33 Jahre

Aussteigen aus dem Alltag, fünf volle Tage Stille pur, Zeit und Raum zur Begegnung mit Gott und mit Dir selbst, Deinen Körper spüren durch Qi Gong, die Aufmerksamkeit für das Leben im Hier und Jetzt schulen und stärken – dem möchten diese Tage dienen. Biblische Impulse, Schweigen, eine Stunde Arbeit im bzw. um das Haus, gemeinsame Gebetszeiten und Einzelgespräche sind weitere Elemente dieser Tage.

  • Begleitung: Annette Klose, Mainz, Pater Christoph Mingers OFM, St. Thomas
  • Teilnehmerzahl: 10 – 12
  • Kosten: Unterkunft und Verpflegung: € 339.00 für Studierende
  • Ort: St. Thomas, Exerzitienhaus des Bistums Trier, Hauptstr. 23, 54655 St. Thomas,
  • Anmeldung:
    eMail: st.thomas.exerzitienhaus@bistum-trier.de
    Tel.: 06563 / 9607-00
  • Kursnummer: 2024EX10

Wander-Exerzitien auf dem oberschwäbischen Jakobusweg vom 19. bis 26. August 2024

19. – 26. August 2024 (Beginn Montag 8 Uhr, Ende Montag am später Nachmittag)

Auf dem oberschwäbischen Jakobusweg – Pilgerweg von Ulm nach Konstanz

Dieser Pilgerweg führt durch Hügelland Oberschwabens. Die Gegend wird vor allem landwirtschaftlich genutzt für Obstbau und Hopfengärten. Im 17. Jahrhundert, während der Gegenreformation, entstanden in Oberschwaben zahlreiche prächtige Barockkirchen, die auf diesem Weg besucht werden können. Besonders die Wallfahrtskirche in Steinhausen. Sie gilt als eine der schönsten Dorfkirchen Deutschlands. Der Tourismus ist hier eher verhalten verlaufen, sodass Pilger in Ruhe und Beschaulichkeit diesen Weg gehen können.

  • Elemente: Täglicher geistlicher Impuls, Stundengebet, Eucharistiefeier, Pilgern im Schweigen, Möglichkeit zum persönlichen Gespräch …
  • Begleitung: Pater Max Rademacher OFM und Team
  • Anmeldung:
    eMail: max.rademacher@franziskaner.de
    Tel.: 0661 / 1095-45
  • Kosten: € 620,00 (Im Preis enthalten: Übernachtung (in Doppelzimmern) und Halbpension in den Tagesquartieren, Hinfahrt Fulda-Ulm, Rückfahrt Konstanz-Fulda mit der Bahn
  • Hinweis: Zu tragen ist nur ein Tagesrucksack, Gepäck wird transportiert.

23. – 27. September 2024 (Beginn Montag, 18 Uhr, Ende Freitag, 9 Uhr)

Anfänge, die Geschichte schrieben – Kurzexerzitien

In der Bibel finden sich Erzählungen, die sehr unterschiedlich von Anfängen im Leben berichten, Anfänge, die oft aus denkbar ungünstigen Voraussetzungen hervorgegangen sind. Ihren Aussagen für heute gehen die Exerzitien nach.

  • Elemente: Tägliche gemeinsame Gebetszeiten (hl. Messe bzw. Laudes oder Vesper), täglich zwei biblische Impulse, Gelegenheit zu Einzelgesprächen, durchgängiges Schweigen.
  • Begleitung: Pater Christoph Mingers OFM, St. Thomas
  • Teilnehmerzahl: 6 – 10
  • Kosten: Kursgebühr € 80,00 + Unterkunft und Verpflegung: € 289,00
  • Ort: St. Thomas, Exerzitienhaus des Bistums Trier, Hauptstr. 23, 54655 St. Thomas
  • Anmeldung:
    eMail: st.thomas.exerzitienhaus@bistum-trier.de
    Tel.: 06563 / 9607-00
  • Kursnummer: 2024EX12

Exerzitien zum Jahreswechsel in Fulda. Die Jahresringe eines Baumes erzählen vom Lauf der Zeit. Bild von Miriam Müller auf Pixabay.

29. Dezember 2024 – 01. Januar 2025 (Beginn: Sonntag 17 Uhr, Ende: Mittwoch 13 Uhr)

Unsere Tage zu zählen, lehre uns!“ (Ps 90,12) – Gemeinsam ins neue Jahr

Ob ein Jahr neu wird, liegt nicht am Kalender,
es liegt an uns, ob wir es neu machen…
neu anfangen zu denken,
neu anfangen zu sprechen,
neu anfangen zu leben. (W. Willms)

  • Elemente: Auf dem Frauenberg ankommen und Ruhe finden – auf das alte Jahr zurückschauen – gemeinsam beten und schweigen – einen Weg zurücklegen (kleine Wanderung in der Rhön) – Möglichkeit zum persönlichen Gespräch – Eucharistiefeier vom alten ins neue Jahr …
  • Begleitung: Pater Max Rademacher OFM
  • Ort: Kloster Frauenberg, Am Frauenberg 1, 36039 Fulda
  • Anmeldung:
    eMail: max.rademacher@franziskaner.de
    Tel.: 0661 / 1095-45
  • Kosten: Kursgebühr € 35,00 + Tagessatz für EZ und Vollpension je € 76,80