Schon wieder vergessen?

Vor einer Woche gab das Nobelkomitee in Oslo bekannt, wer der Träger des diesjährigen Friedensnobelpreises ist. – Wissen Sie noch, wer ihn bekam? Ein Kommentar von Bruder Markus.
weiterlesen

Franziskanerschulen in Nordostbrasilien

In Maranhão / Nordostbrasilien übernehmen die Franziskaner Verantwortung für die Schöpfung Gottes, indem Kinder aus armen Familien vor einem unwürdigen, perspektivlosen Leben auf der Straße bewahrt werden.
weiterlesen

Franziskus von Assisi

Ein junger Mann verzichtet auf Privilegien und Karriere und wird freiwillig zum Bettler. Was treibt ihn dazu in Armut und in Solidarität mit den Ausgegrenzten seiner Zeit zu leben?
weiterlesen

Klara von Assisi

Getrieben von der Kraft des Evangeliums durchbricht Klara die Normen ihrer Zeit. Armut ist für die Adelstochter kein Grauen, sondern ein Privileg für das sie ein Leben lang kämpft.
weiterlesen

São Paulo/Brasilien: 500.000ste Essensausgabe

„Vida para Todos“-„Leben für alle“. So nennen die Franziskaner in São Paulo die Aktion des Franziskanischen Solidaritätsdienstes, der nun seine 500.000ste Mahlzeiten an Bedürftige ausgab.
weiterlesen

Eine „Hunger-Pandemie“ breitet sich aus

Die Corona-Pandemie scheint sich in Europa zurückzuziehen. Doch weltweit breitet sich der Virus weiter aus und bedroht die Existenz der Armen in Brasilien, Kenia und Vietnam.
weiterlesen

„Wir leben wie mit einem Strick um den Hals!“

Franziskanerschwester Maria Arli aus Teresina berichtet uns in einem Brief über die Situation der Armen während der Corona-Pandemie in Brasilien.
weiterlesen

Wie geht es den Armen in der Corona-Pandemie?

Bruder Christoph von der Franziskaner Suppenküche in Berlin Pankow war zu Gast in der Talkshow des rbb "Wir müssen reden" und hat von der Situation der Besucher der Suppenküche berichtet.
weiterlesen

Partner statt Paten

Es mag ja einen besonderen Charme haben, wenn ich als Wohltäter sagen kann: Diesem konkreten Kind habe ich ein besseres Leben ermöglicht. Aber ist das auch solidarisch und gerecht?
weiterlesen

Das Gesundheitszentrum der Franziskaner in Rushooka / Uganda

Ein wichtiger Dienst der Franziskaner in Rushooka besteht darin, Aidswaisen und Kinder mit Behinderungen menschlich und psychologisch zu begleiten, und eine gesicherte Schulbildung zu finanzieren.
weiterlesen

Franziskanisches Sozialzentrum Cochabamba

Im franziskanischen Sozialzentrum steht die Sorge um den einzelnen Menschen, mit seiner ganz persönlichen Geschichte, im Mittelpunkt.
weiterlesen

NRW-Wohnungslosenwallfahrt

„Richte unsere Füße auf den Weg des Friedens“. Unter diesem Leitwort machten sich 150 Teilnehmer aus ganz NRW am 22. Mai auf den Weg. Auch zwei Franziskaner waren mit unterwegs.
weiterlesen