04.08.2021

Veranstaltungskalender Kloster-Kultur-Keller – Herbst / Winter

Kultur im Kloster-Kultur-Keller im Spätherbst und Winter

Das Programm des Kloster-Kultur-Kellers und die Klostersonntage bieten mit ihren musikalischen und künstlerischen Angeboten ein breit gefächertes Programm für jung und alt.

Kloster Vossenack liegt mitten in der Eifel. Von Aachen sind es 35 km; von Köln 85 km bis zum Zielort. Auch wenn es abseits der Hauptverkehrswege liegt, ist es immer einen Besuch wert.

Hier einige Tipps aus dem Programm


Gottesdienste im Kloster 
Unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln und den „Maßgaben für Gottesdienste mit Öffentlichkeit in Zeiten der Corona-Pandemie für die (Erz-)Bistümer Köln, Paderborn, Münster, Aachen und Essen“ seit dem 24.04.2020 finden in der Kirche des Franziskanerklosters seit dem 03.05.2020 sonn- und feiertags um 07:30 Uhr und 11:00 Uhr wieder Gottesdienste mit Öffentlichkeit statt.

Bitte zeigen Sie sich in Zeiten der Corona-Pandemie solidarisch.


28. August / 20:00 Uhr: Hörspiel-Lesung
Die Falle des Uhrmachers
Eine spannende und skurrile Hörspiel-Lesung – Bühnenhörspieler Wolfgang Rosen aus Alsdorf
Das Leben von Leo-Albert Stone läuft in geordneten Bahnen. Er hat eine liebende und treusorgende Ehefrau und einen erfüllenden Beruf. Doch dann geschieht das Unvorstellbare. Leo fühlt sich betrogen, sinnt nach Rache und heckt einen perfiden Plan aus. Doch in seiner Falle sitzt er auf einmal selber und die Geschehnisse nehmen einen grotesken Verlauf.

05. September / 11:00 Uhr: 152. Klostersonntag – Musikalische Gestaltung: Cappella Villa Duria – Kleine Chorformation mit der Orgelmesse von Anton Bruckner. An der Orgel: Johannes Esser

Ob wir im Anschluß an diesen Gottesdienst wieder unsere leckere Klostersuppe anbieten dürfen und auch das Gafé Mäxchen öffnen, entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder unseren Informationen unter:
kloster-kultur-keller.de

07. September / 9:30 bis 12:00 Uhr: Puppenspiel
Ein Vormittag im Marionettentheater – Br. Wolfgang Mauritz ofm (Prinzipal des Marionettentheaters De Strippkes Trekker

Mädchen und Jungen und die begleitenden Erwachsenen werden in die Welt des Puppenspiels entführt. In der Werkstatt des Puppentheaters De Strippkes Trekker in Hürtgenwald-Vossenack, erfahren die Kinder die Herstellung der Marionetten, im Atelier entdecken sie die entsprechenden Entwürfe, im Fundus besuchen
sie die dort aufbewahrten Stars an Fäden, – in der Pause gibt es Kakao und Kuchen um dann eine kleine Inszenierung des Eifeler Marionettentheaters zu erleben. Höhepunkt dieser Veranstaltung ist als Abschluss ein Gang hinter die Bühne und das Ausprobieren einzelner Figuren!

10. September / 19:30 Uhr: Komik & Co:

Clown Schaun!
Clown Cirillo: Andreas Baumann;Trompete:
Martin Schädlich; Cello: Wolfgang Wilke;
Schlagwerk/Marimbafon: Lasse Lemmer;
Licht: Jürgen Czilinski; Regie: Heide Frey

Ein abendfüllendes Programm mit völlig neuer musikalischer Begleitung – Trompete, Cello, Schlagwerk + Marimbafon.

Der einsame Tramp und Clown ist aufgebrochen, seine Herzensdame, die legendäre und ihn seit Jahren begleitende Erika zu erobern. In dem fünfzügigen Abendprogramm ist er als Gewichtheber, Zauberer, Trompeter, ja Tausendsassa mit vielen Facetten unterwegs, um ihr den Hof zu machen und entsprechend
aufzuwarten. Gelangt er im fulminanten Finale schließlich ans Ziel? Durch dieses durchaus poetische Stück mit Augenzwinkern führt uns Cirillo erstmalig rein pantomimisch.

25. September / 15:00 Uhr: Lesical

Detektivspinne Luise / Sascha Gutzeit

Wenn Sascha Gutzeit aus den spannenden und humorvollen Luise-Geschichten vorliest, ist das etwas ganz Besonderes: Ein LESICAL – die Kombination aus Lesung und Musical.

Luise ist keine gewöhnliche Spinne, sondern eine Detektivspinne! Sie wohnt in Opa Huberts großem Garten und immer, wenn rund um den Garten seltsame Dinge passieren, übernimmt Luise den Fall. Gemeinsam mit ihren Freunden erlebt die schlaue und neugierige Detektivspinne spannende Abenteuer und sorgt dafür, dass ihr die Täter ins Netz gehen.

Der Autor, Schauspieler und Sänger trägt nicht nur aus seinen Büchern vor, er spielt auch Theater und lässt Luise, ihre Freunde und alle anderen Figuren durch unterschiedliche Stimmen – wie bei einem Hörspiel – lebendig werden. Außerdem singt Sascha viele seiner Lieder, die zum Mitmachen einladen. Wie zum
Beispiel das „Detektivspinnenlied“! Und wenn er in seinem Ohrwurm „Bücher sind spitze!“ von der Lust am Lesen schwärmt, lassen sich alle gerne von der Begeisterung anstecken, denn nicht nur er selbst, auch die Detektivspinne ist eine Leseratte … Und ganz nebenbei lernt man durch die Abenteuer jede Menge interessante Gartenbewohner und das Leben der Tiere und Pflanzen in den verschiedenen Jahreszeiten kennen.

25. September / 20:00 Uhr: Leseshow

Kommissar Engelmann – Die Super-Retro-Krimi-Leseshow / Sascha Gutzeit

Mit einem Aktenordner voller Kriminalfälle und seinen mörderischen Songs im Gepäck präsentiert Sascha Gutzeit sein nagelneues Bühnenprogramm und sorgt mit der „Super Retro Krimi Show“ für Nervenkitzel und Nostalgie.

Inspiriert von den Fernsehabenden bei seinen Großeltern, bei denen er als Knirps bis zum Sendeschluss die Spätfilme gucken durfte, nimmt der Schauspieler, Autor, Musiker und Komödiant das Publikum mit auf eine amüsante Reise in die Zeit, als die Telefone Wählscheiben haben und die Prilblumen an den Kacheln blühen. Für die »Super Retro Krimi Show« schlüpft das Multitalent wieder in seine Paraderolle und zaubert in einer sensationellen Mischung aus Theaterlesung, Konzert und Live-Hörspiel den Charme alter Krimis auf die Bühne.

Mit stimmgewaltigem Körpereinsatz Liest und spiel Sascha Gutzeit aus den Polizeiakten seines 1970er- Jahre-Kommissars und Singt vor, während und nach den Ermittlungen seine kriminellen Ohrwürmer!

Sascha Gutzeit serviert einen Cocktail aus Wortwitz, Musik und Situationskomik. Er telefoniert mit sich selber, stellt halsbrecherische Polizeieinsätze nach, hantiert mit gefährlichen Requisiten und schreitet als sein eigener Geräuschemacher zur Tat.

Freuen Sie sich auf ein Krimi-Event, so heimelig wie ein TV-Abend in Omas und Opas Wohnzimmer, bei dem trotz dramatischer Ermittlungen die Lachmuskeln strapaziert werden. Bis zum Sendeschluss.

01. Oktober / 19:30 Uhr: Spirituelles

Geistlicher Impuls – Wo zwei oder drei / Team: Impuls

Wir laden Sie ein, am Freitag, den 01.10.2021 um 19:30 Uhr für eine halbstündige Feier in der Krypta des Franziskanerkloster Vossenack aus dem Alltag auszusteigen und zur Ruhe zu kommen.

‚Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.‘ – In Gemeinschaft singen wir, beten wir und teilen Gottes Wort. Wir kommen zur Ruhe in Stille und bei meditativer Musik, die Charly Greuel für uns spielt. Anschließend lassen wir den Abend bei einer Tasse Tee im Klosterkulturkeller
ausklingen (bis 21:00 Uhr).

03. September / 11:00 Uhr: 153. Klostersonntag: Musikalische Gestaltung:Brass für Spass unter Leitung von Martin Schädlich

Ob wir im Anschluß an diesen Gottesdienst wieder unsere leckere Klostersuppe anbieten dürfen und auch das Café Mäxchen öffnen, entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder unseren Informationen unter:
kloster-kultur-keller.de

03. Oktober / 17:00 Uhr: Spirituelles

Nudo- Franz von Assisi & Transitus – Heimgang des Hl. Franziskus / Marionettentheater De Strippkes Trekker und die Franziskaner aus Vossenack

Wir Franziskaner gedenken des Todestages unseres Ordensgründers Franz von Assisi am Abend des 03. Oktober mit einer besonderen liturgischen Feier.

Diesmal zeigen wir Ihnen die Inszenierung des Marionettentheaters De Strippkes Trekker Nudo-Franz von Assisi und bieten im Anschluss noch ein gemütliches Beisammen sein mit Getränken und einem kleinen Imbiss an.

19. bis 21. November 27. Figurentheater-Festival – herbst-speci-spectacel

19. November / 20:00 Uhr: HANNES & PAUL – frei nach“Pyramus und Thisbe“ aus den Metamorphosen“ von Ovid / Seifenblasen Figurentheater

Die Liebesgeschichte zweier Jugendlicher im Deutschland der 40er Jahre… Die Geschichte unserer Großmütter und Großväter

Eine Geschichte die hätte geschehen können… aber nie geschehen ist. Eine Geschichte, die heute nicht möglich wäre… oder doch?

„Erste Liebe im Nationalsozialismus“ und 2000 Jahre alte Liebeslyrik auf ungewöhnliche Weise kombiniert in einer bitterbösen Komödie für eine wunderbare Schauspielerin und verschiedene direkt geführte Figuren, dargeboten in intimer Atmosphäre mit darstellerischer Brillianz .

20. November / 15:00 Uhr: Tandera Figurentheater

Meine Oma ist die Beste

Kati ist oft bei Oma Grete. Oma Grete hat immer Zeit. Mit ihr kann man auf Bäume klettern und sogar auf Löwenjagd gehen! Aber manchmal gibt es Tage, da ist sie ein bisschen seltsam…

Kati ist oft bei Oma Grete. Oma Grete hat immer Zeit. Mit ihr kann man auf Bäume klettern und sogar auf Löwenjagd gehen! Aber manchmal gibt es Tage, da ist sie ein bisschen seltsam…

20. November / 20:00 Uhr: Tandera Figurentheater

1944 – Es war einmal ein Drache

Ausgangspunkt ist eine wahre Geschichte aus dem Frauenkonzentrationslager Ravensbrück: Dezember 1944, 10.000 sogenannte Schutzhäftlinge befinden sich im Lager, darunter fast 400 Kinder. Für diese Kinder bereiten die Frauen von Ravensbrück ein Weihnachtsfest vor.

Es ist eine besondere Geschichte über Kindheit im Konzentrationslager, um Verzweiflung, Lebensmut und Zukunft. Nach der gleichnamigen literarischen Vorlage von Bodo Schulenburg.

Gespielt wird mit verschiedenen Formen des Figurentheaters, verbunden mit Schauspiel und Objekttheater. Seit vielen Jahren spielen wir diese Inszenierung an Schulen oder auch in öffentlichen Veranstaltungen in Kooperation mit Theatern, politischen Vereinen und Kirchengemeinden.

Die Inszenierung wurde gefördert durch die Kulturstiftung der Länder (Fonds Darstellende Künste) Für die mit dem Theaterstück „1944- Es war einmal ein Drache…“ geleistete Erinnerungsarbeit wurde dem Tandera Theater die Medaille „Rose von Ravensbrück“ verliehen.

21. November / 12:00 Uhr – Marionettentheater De Strippkes Trekker

Das Vossenacker Marionettentheater „De Strippkes Trekker“ präsentiert mit der Inszenierung „NUDO – Franz von Assisi“ das Leben des Heiligen Franziskus in 9 wundervollen Szenen.

Das Leben des Heiligen Franziskus wird in neun Szenen dargestellt, wie zum Beispiel der Skandal auf dem Domplatz in Assisi oder die Begegnung mit einem Aussätzigen und dem Zusammentreffen mit Sultan Chamil el Melek. In diesem Stück geht es um die innersten Fragen eines Menschen. Es beginnt in der kleinen Kapelle Portiuncula, wo Franziskus auf dem Sterbebett liegt und der Bitte des jungen Bruders Angelo nachkommt, von seinem Leben zu erzählen. „Noch einmal will ich zurückschauen“. Die Gespräche zwischen Franziskus und Angelo führen in die jeweilige Szene ein.

Am Sylter Strand hatte in den 1990er Jahren alles begonnen. Bruder Wolfgang Mauritz ofm, dachte über ein Franziskusstück seiner Marionettenbühne nach. Es brauchte aber noch ein paar Jahre bis es zur Sache ging und die Figuren modelliert, die Szenenkulissen gebaut, die Musik komponiert und die Texte geschrieben waren. Am 16. März 2013, drei Tage nachdem ein neuer Papst sich den Namen Franziskus gab, war in
Vossenack die Premiere.


Unsere Hygieneregeln in Zeiten von Corona:

  • Abstand halten. 2 m
  • Hände an der selbsttätigen Desinfektionssäule desinfizieren.
  • Erst auf dem eingenommenen Platz Mund-/Nasenschutz entfernen.
  • Beim Verlassen des Theaterraumes Mund-Nasenschutz aufsetzen.

Danke für Ihre/ Deine Solidarität

Das ausführliche Programm zu den einzelnen Klostersonntagen und Veranstaltungen hier als PDF

Wichtiger Hinweis:

Alle bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit!

Da wir aber je Aufführung weniger Zuschauern Platz bieten können, müssen sich bitte alle noch einmal bei uns melden.

Die Möglichkeit sich zu verkleiden bleibt.

A. Zuerst werden die schon gekauften Karten berücksichtigt. Bitte die Nummer und die Aufführungszeit der Karte und die neue Wunschzeit angeben.

B. Die bereits reservierten Karten verlieren Ihre Gültigkeit, werden aber bei erneuter Reservierung natürlich bevorzugt behandelt

Die Anmeldung von A und B muss bis zum 30. Oktober 2020 verbindlich erfolgen.

BABALU Ronig
im Unterdorf 4
52393 Hürtgenwald-Vossenack

Öffungszeiten:
Di. – Fr. 9:00 – 12:00 Uhr / 14:00 – 18:00 Uhr
Sa. 9:00 – 13:00 Uhr

Ab dem 30. Oktober 2020 sind dann die restlichen Karten im freien Verkauf nur bei BABALU Ronig
oder als Reservierung unter karten-kloster-kultur-keller.de zu erhalten.

Kloster-Kultur-Keller
karten.kloster-kultur-keller.de
eMail: mail@kloster-kultur-keller.de
Tel.: 02429/30853

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.