10.01.2018 Anja Meyer / Berliner Morgenpost

Die Barbiere von Pankow

Denn ein gepflegtes Äußeres gibt Würde zurück

Schöner Chique für Frauen und Männer von der Straße.
Bild von Chrisweberpics.com.

Mehr als 200 obdachlose und bedürftige Menschen sind zur kostenfreien Frisieraktion der „Barber Angels Brotherhood“ nach Pankow gekommen und haben sich einen neuen Haarschnitt verpassen lassen.

In dem Wohltätigkeitsverein sind Friseure aus ganz Deutschland vertreten, die an einem Sonntag oder Montag im Monat ehrenamtlich helfen. 17 von ihnen sind am vergangenen Wochenende nach Berlin gereist, die meisten aus Baden-Württemberg. Mit einem gepflegten Äußeren wollen sie den Bedürftigen ihr Gesicht zurückgeben und mehr Würde verschaffen, so die Philosophie des Vereins.

Um Berührungsängste vor Friseursalons abzubauen, sind sie in Rockerkluft im Einsatz, mit Weste und aufgenähtem Klub-Emblem.

Lesen Sie den ganzen Artikel in der Berliner Morgenpost

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.