Die Häuser der Franziskaner

Berlin-Pankow

Franziskanerkloster und Postulatshaus

Die Brüder wohnen in einem Haus, das unmittelbar hinter dem Gebäude der Suppenküche liegt.
Die Brüder wohnen in einem Haus, das unmittelbar hinter dem Gebäude der Suppenküche liegt.

Franziskaner in Berlin-Pankow

Das Franziskanerkloster Pankow wurde 1921 von der damaligen Franziskaner-Provinz Silesia (Breslau) gegründet. Es war vor dem 2. Weltkrieg das einzige Haus der Silesia westlich der Oder-Neisse-Linie. Das Haus befand sich zu Zeiten der DDR in unmittelbarer Nähe zur „Mauer“, ein Zugang für Zivilisten war nur unter erschwerten Bedingungen möglich. Nach dem Zusammenschluss der Provinz in der DDR mit der Saxonia gehörte das Kloster zur sächsischen Provinz.

1991 ist hier die Suppenküche entstanden und das Berliner Büro der Missionszentrale der Franziskaner eingerichtet worden (geschlossen 2013). Seit 2005 ist das Kloster gemeinsames Postulatshaus der ehemaligen vier deutschen Provinzen, seit 2010 Postulatshaus der Deutschen Franziskanerprovinz. Die Kapelle ist dem Hl. Franziskus geweiht.

In der Hausgemeinschaft leben zurzeit fünf Brüder und jedes Jahr eine variierende Anzahl an Postulanten. Arbeitsschwerpunkt ist neben der Suppenküche mit Hygienestation und Kleiderkammer die Randgruppenseelsorge.

Die Hausgemeinschaft

Gregor L. Wagner (Guardian), Johannes Küpper (Hausvikar), Rudolf Dingenotto, Christoph Körber.
Der Gemeinschaft zugeschrieben sind Martin Walz und Gabriel Zörnig.

Postulatshaus

Seit 2001 ist unser Kloster Ausbildungshaus für die erste Stufe der Grundausbildung junger Männer, das Postulat.

Für ein Jahr leben die Postulanten bei uns mit, arbeiten an verschiedenen Praktikumsstellen, üben sich ein in unsere franziskanische Spiritualität und probieren, ob unser Lebensmodell für sie passt. Dies dient der Vorbereitung für die Aufnahme in den Franziskanerorden und das anschließende Noviziat.

HalteStille

Raum für Einkehr und Meditation

Berlin ist eine pulsierende Stadt mit vielfältigen Aktivitäten. Die „HalteStille Franziskanerkloster Berlin-Pankow“ möchte Menschen in dieser Stadt ermöglichen, sich einmal in die Stille zurückzuziehen. Sie will Raum geben, sich von Gottes leiser Stimme ansprechen und inspirieren zu lassen.

Eingeladen sind alle

  • die zur Ruhe kommen möchten, um neue Kraft zu schöpfen
  • die eine spirituelle Auszeit suchen
  • die in der Stille Gott auf die Spur kommen wollen
  • die Einladung ist unabhängig von Weltanschauung, Konfession oder Religion

Wir Franziskaner bieten an

  • ein einfaches Zimmer im Gästetrakt (Dusche/Toilette auf dem Gang)
  • Zugang zum Meditationsraum und Garten
  • sich für ein bis fünf Tage zurückzuziehen
  • Begleitgespräche
  • die Möglichkeit an den Gebetszeiten der Gemeinschaft teilzunehmen

Verpflegung: Im Gästetrakt steht eine Küche zum Selbstversorgen zur Verfügung. Mittags bietet unsere Suppenküche eine warme Mahlzeit an.

Kontakt
Br. Johannes Küpper und Br. Rudolf Dingenotto
eMail: haltestille@franziskaner.de
Tel.: 030 488 396-0

 

Rückzug in die Stille, mitten in der Großstadt. Im Franziskanerkloster Berlin-Pankow.

 

Aktuelles

Angebote

Nächste Schweigetage, begleitet durch Br. Johannes, ist am 9.12. Informationen und Anmeldung bei Br. Johannes über haltestille@franziskaner.de oder 030 4883 960.

In der Adventszeit werden wir wie üblich die Montagabendmessen als Roratemessen halten. An den Donnerstagabenden laden wir wieder zum Adventssingen am Feuer in unserem Garten ein (07., 14 und 21.12., jeweils um 19:30 bis ca. 20:45 Uhr).

Am vierten Adventssonntag, der in diesem Jahr mit dem Heiligen Abend zusammenfällt, feiern wir keine Messe um 10:30 Uhr, da dann schon die Vorbereitungen für die große Weihnachtsfeier in unserer Suppenküche laufen. Wir bitten um Verständnis.

Unsere Weihnachtsgottesdienste

  • Hl. Abend (Christmette): 23:00 Uhr
  • 1. Weihnachtstag: 10:30 Uhr
  • 2. Weihnachtstag: 10:30 Uhr
  • Silvester (Hl. Familie): 10:30 Uhr
  • Neujahr: 18:00 Uhr

Alle Gottesdienste finden in unserer Kapelle statt.

Feste und Gedenktage

  • 30.11 Hl. Apostel Andreas
  • 4.12. Hl. Barbara
  • 6.12. Hl. Nikolaus
  • 7.12. Hl. Ambrosius
  • 8.12. Hochfest: Unbefleckte Empfängnis Mariens
  • 14.12. Hl. Johannes vom Kreuz
  • 26.12. Hl. Stephanus
  • 27.12. Hl. Johannes Evangelist
  • 28.12. Unschuldige Kinder
  • 31.12. Fest der Hl. Familie

Zur Eucharistiefeier bzw. zum Gebet an diesen Tagen laden wir besonders herzlich ein.

Impuls

Jesus, Sohn der Tora

Manchmal bricht dein Licht
in Menschen durch, unaufhaltsam,
so wie ein Kind geboren wird.

Gedenk des Menschen,
der wird genannt: dein Kind,
dein Königreich, dein Licht.

Keine Finsternis hat ihn je überwältigt.

Gedenk unser, die, wie er,
geboren sind, ein für allemal,
die aus seinem Mund deinen Namen hörten,

die leben müssen im Schatten des Todes,
leben, ihm nach.

Aus: Das Huub Oosterhuis Lesebuch; Herder, Freiburg im Breisgau 2013

In allen Dunkelheiten und Fragen unserer Zeit – hinein, ein Hoffnungslicht, ein Kinderlächeln, ein „Fürchtet euch nicht!“ für gesegnete, friedvolle Weihnachten.
Das wünschen Euch / Ihnen Eure und Ihre Franziskaner von Pankow

Monatsbrief

Alle aktuellen Termine und Informationen finden Sie in unserem Monatsbrief. Sie bekommen ihn kostenlos an der Klosterpforte oder hier als PDF Datei.

Gottesdienste

In der Adventszeit werden wir wie üblich die Montagabendmessen als Roratemessen halten. An den Donnerstagabenden laden wir wieder zum Adventssingen am Feuer in unserem Garten ein (07., 14 und 21.12., jeweils um 19:30 bis ca. 20:45 Uhr).

Gottesdienste und Gebet

Wir feiern unsere Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen um 10:30 Uhr und am Montag, Mittwoch und Freitag um 18.00 Uhr in der Kapelle.
Bei den Gottesdiensten empfehlen wir das Tragen einer FFP2-Maske. Es ist aber (auch beim Singen) nicht mehr geboten.

Gebetszeiten der Gemeinschaft
7:30 Uhr: Morgenlob (Laudes) Mo – Fr
(Mitbetende sind herzlich willkommen!)

Unsere Weihnachtsgottesdienste

  • Hl. Abend (Christmette): 23:00 Uhr
  • 1. Weihnachtstag: 10:30 Uhr
  • 2. Weihnachtstag: 10:30 Uhr
  • Silvester (Hl. Familie): 10:30 Uhr
  • Neujahr: 18:00 Uhr

Alle Gottesdienste finden in unserer Kapelle statt.

Öffnungszeiten der Kapelle

Die Kapelle ist über den Hauseingang des Klosters frei zugänglich in der Zeit von 7:30 bis 12:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Sonntagsliturgie in Pankow

Seit dem 01.01.2021 gehören wir zur Großpfarrei St. Theresia von Avila, Pankow Nord-Ost. An den beiden Gottesdienststandorten in unserer Nähe, St. Georg in Pankow und St. Maria Magdalena in Niederschönhausen, werden die Sonntagsgottesdienste wie folgt angeboten:
9:30 Uhr in St. Georg
11:00 Uhr in St. Maria Magdalena
Die Kirche St. Georg befindet sich in der Kissingenstraße, die Kirche St. Maria Magdalena in der Platanenstraße.

Beichtgelegenheit

Wir Brüder möchten ab Juni bei uns im Kloster auf die veränderte Beichtpraxis der Menschen reagieren. Daher werden wir in Zukunft mehrmals im Jahr alternative Versöhnungsgottesdienste anbieten, bei denen dann auch u.a. das Sakrament der Versöhnung empfangen werden kann. (Der Versöhnungsgottesdienst am Dienstag in der vergangenen Karwoche hat uns dazu sehr ermutigt.)
Die Beichtbereitschaft an den Samstagvormittagen wird deshalb nicht mehr angeboten. Für persönliche Beichtgespräche stehen wir aber selbstverständlich auch zukünftig zur Verfügung. Machen Sie dafür einfach mit uns Brüdern einen Termin aus – per Mail unter pankow@franziskaner.de, telefonisch unter 4883960 oder sprechen Sie uns einfach an.

AktuellesGottestdienste

Kontakt

Klick auf Karte führt zu Google-Maps

Franziskanerkloster Berlin-Pankow

Wollankstr. 19
13187 Berlin

Tel.: 030 / 48 83 96-0
Fax: 030 / 48 83 96-18

eMail: pankow@franziskaner.de
Web: pankow.franziskaner.de