03.05.2017

meet2respekt: Interreligiöse Radtour in Berlin

Am 25. Mai auf Tour für Respekt und Toleranz

Impressionen von der Interreligiösen Radtour 2015 in Berlin. Bilder von franziskanische Initiative 1219. Religions- und Kulturdialog e.V. / Leadership Berlin Netzwerk Verantwortung.

Nächstenliebe ist in den meisten Religionsgemeinschaften und Weltanschauungen ein kostbarer Wert. Respekt und Solidarität gegenüber jedem Menschen, unabhängig von Religion, Rasse oder Herkunft ist ein Grundrecht für Jedermann. Dieses Bewusstsein ist in unserer Gesellschaft leider nicht immer präsent.

Gemeinsam mit Leadership Berlin hat die franziskanische Initiative 1219. Religions- und Kulturdialog e.V. für den 25. Mai eine Interreligiöse Fahrradtour geplant. Unter dem Motto: meet2respect: Tandemtour – Für Respekt und Toleranz gegenüber Gläubigen, Anders-Gläubigen und Nichtgläubigen startet ein interreligiöser Fahrrad-Corso durch Berlin.

Der Start ist am Holocaust-Denkmal. Angeführt wird der Corso von 20-30 Tandems mit Vertretern der unterschiedlichen Religionsgemeinschaften.
Zu ihnen gehören Christen, Muslime, Juden, ebenso wie Führungskräfte humanistischer Verbände.

25. Mai, Christi Himmelfahrt
meet2respect-Interreliggiöse Radtour für Respekt und Toleranz

  • Holocaust-Mahnmal (Start 10:00 Uhr)
  • Gedächtniskirche
  • Mevlana-Moschee
  • Haus des Humanistischen Bundesverbandes
  • Centrum Judaicum
  • Gendarmenmarkt (Ziel 13:00 Uhr)

Kontakt und Information

Leadership Berlin – Netzwerk Verantwortung

Anmeldeformular

franziskanische Initiative 1219. Religions- und Kulturdialog e.V.

Hinter der katholischen Kirche 3
10117 Berlin

Tel.: 030-510 577 73
eMail: post@1219.eu


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.