06.12.2021

Jubiläum der Bruder FirminusKlause

Am 5. Dezember blickte die Bruder FirminusKlause auf ihr 25jähriges Bestehen

Die Düsseldorfer Franziskaner feierten am 5. Dezember gemeinsam mit Weihbischof Rolf Steinhäuser das 25 jährige Bestehen der Bruder FirminusKlause. Bild von Bruder FirminusKlause.

Am Sonntag, dem 5 Dezember feierte die Bruder FirminusKlause der Deutschen Franziskanerprovinz ihr 25 jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum wurde mit einem feierlichen Gottesdienst unter Vorsitz von Diözesanadministrator Weihbischof Rolf Steinhäuser in der Kirche Maria Empfängnis zu Düsseldorf gefeiert, die gleichzeitig ihr 125 jähriges Bestehen und das 130 jährige Bestehen des Kirchenchores feierte. Die Bruder FirminusKlause wurde begründet im Jahr 1996 von Bruder Klaus Dieter Diedershagen im Garten des Franziskanerklosters an der Immermannstrasse zu Düsseldorf. Seitdem wurde dort an sechs Tagen in der Woche eine warme Mahlzeit an unsere Gäste, Bedürftige und Arme, ausgegeben. Später wurde die Klause von Bruder Antonius Schütze fortgeführt, seit dessen frühem Tod kommissarisch von dessen Bruder Werner Schütze und dem Koch Stefano Casagrande weitergeführt. Bruder Jürgen Neitzert übernimmt nun die Leitung der Klause. Der Name Bruder Firminus Klause bezieht sich auf Bruder Firminus Wickenhäuser, der bis 1939 im Düsseldorfer Franziskanerkloster lebte, als Bildhauer und Pförtner tätig war und Essen an die Armen ausgab. Er starb 1939 im Rufe der Heiligkeit.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.