16.05.2022 ofm.org

Neuer Generalvikar des Franziskanerordens

Bruder Ignacio Ceja Jiménez ist neuer Generalvikar des Franziskanerordens

Am 13. Mai 2022 wurde im Generalat in Rom Bruder Ignacio Ceja Jiménez zum Generalvikar des Franziskanerordens gewählt. Bild von ofm.org

Am 13. Mai 2022 hat sich im Generalat in Rom das Generaldefinitorium des Ordens versammelt und Bruder Ignacio Ceja Jiménez, gemäß Artikel 208 der Generalkonstitutionen des Franziskanerordens, zum Generalvikar gewählt.

Bruder Ignacio ist Mitglied der Franziskanerprovinz der Heiligen Franziskus und Jakobus. Er wurde 1961 in Guadalajara in Mexiko geboren. Von 1985 bis 1986 war Bruder Ignacio Novize. 1986 legte er seine Zeitliche Profess ab und 1988 die Feierliche Profess. Am 23. Mai 1992 wurde er zum Priester geweiht.

Wie viele seiner Vorgänger war auch er Generaldefinitor des Ordens für die Region Lateinamerika. Außerdem Provinzialminister der Provinz der Heiligen Franziskus und Jakobus in Mexiko, Provinzialvikar, Studienmagister, Novizenmeister und Guardian.

Bruder Ignacio ist der Nachfolger von Bruder Isauro Ulises Covili Linfati, der am 23. April 2022 von Papst Franziskus zum Bischof von Iquique in Chile ernannt worden ist.


Ein Kommentar zu “Neuer Generalvikar des Franziskanerordens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.