14.04.2020 Franziskaner Mission

Was ist Wahrheit? – Populismus weltweit

Die Missionszeitschrift der Franziskaner, Ausgabe 1/2020

Was ist Wahrheit? – Populismus weltweit. Die Missionszeitschrift der Franziskaner, Ausgabe 1/2020
Klick auf Bild startet Lesemodus

Immer wieder wird in der aktuellen Corona-Krise vor Falschmeldungen und der Verzerrung von Fakten gewarnt. Zunächst schienen die verworrene Lage und die damit einhergehende Verunsicherung ein „gefundenes Fressen“ für den zunehmenden Populismus weltweit zu sein. Die Präsidenten Donald Trump (USA) und Jair Bolsonaro (Brasilien) beispielsweise verniedlichten zunächst die Gefahr und klagten die Medien als Panikmacher an. Beide werden Anfang März, nach einem Golf-Treffen im US-Ferienort Mar-a-Lago in Florida, persönlich mit der explodierenden Pandemie konfrontiert.

Symbolisiert durch die Frage des Pontius Pilatus an Jesus: »Was ist Wahrheit?« (Joh 18,38a) widmen wir uns dem Thema Populismus weltweit. Jesus bekennt vor Pilatus, dass er gekommen ist, um für die Wahrheit Zeugnis abzulegen (vgl. Joh 37). Unsere Zeit ist geprägt von Fake-News (Falschmeldungen), »alternativen Wahrheiten« und Wahlmanipulationen durch soziale Netzwerke. Angesichts der Corona-Pandemie und ihrer nackten Zahlen, sind Wahrheitsverdrehungen oder sogar dreiste Lügen populistischer Politiker schwieriger geworden. Hoffentlich lehrt uns Corona, auch nach der Krise immer wieder zu fragen: „Was ist Wahrheit?“

Beiträge und konkrete Beispiele kommen in dieser Ausgabe aus Brasilien, Bolivien, El Salvador, Ruanda, Namibia und Deutschland. Einem wachsenden Populismus, einhergehend mit nationalen Abschottungstendenzen, stellt der Theologe Johannes B. Freyer ofm den franziskanischen Universalismus entgegen. Der Kabarettist Christian Springer wehrt sich mit Satire gegen populistische Tendenzen. Der Franziskaner Adalberto Mazur schenkt in seinem bolivianischen YouTube-Kanal der Wahrheit eine Stimme. Brasilianische Landwirtschaftsschulen wehren sich gegen eine populistische Bildungspolitik.

Die Collage von Menschengesichtern auf der Mittelseite und der Liedtext von STOPPOK »Lass sie rein« auf der Rückseite stehen für christliche und franziskanische Werte wie: universale Geschwisterlichkeit, Globalisierung von Solidarität und Menschlichkeit, unerschrockenes Eintreten für die Wahrheit, bedingungsloses Teilen.

 

Die Zeitschrift Franziskaner Mission liegt in gedruckter Form in allen Klöstern und Werken der Deutschen Franziskaner aus und wird an mehr als 35.000 Spenderinnen und Freunde der Franziskaner verschickt.

Lesen Sie die neuste Ausgabe online
oder bestellen Sie ihr gedrucktes Exemplar bei

Franziskaner Mission Dortmund, Franziskanerstraße 1, 44143 Dortmund
Tel: 0231 / 176 3375
eMail: info@franziskanermission.de

Für Bayern
Franziskaner Mission München, Sankt-Anna-Straße 19, 80538 München
Tel: 089 211 26 110
eMail: muenchen@franziskanermission.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.