27 Elemente franziskanischer Spiritualität: 24. In Demut und Geduld Minoritas üben

Im Blick auf Christus, seine Menschwerdung, und seine Passion, reflektiert die Minoritas die Grundausrichtung franziskanischen Denkens und Lebens.
weiterlesen

Pater Ildefons Vanderheyden verstorben

34 Jahre gab Pater Ildefons als Dozent sein geschätztes Wissen an seine Studenten weiter. Seine letzten Lebensjahre verbrachte er im Bruder-Jordan-Haus. Dort verstarb er friedlich am 10. Januar.
weiterlesen

Neviges sagt Danke

Eine Ära geht zu Ende: nach 345 Jahren Präsenz haben sich die Franziskaner am 12. Januar 2020 vom Marienwallfahrtsort Neviges verabschiedet.
weiterlesen

Franziskanische Angebote 2020

Veranstaltungstipps 2020: Ob Unterwegs mit Franziskanern ins Heilige Land, nach Assisi, oder meditative Tage im Exerzitienhaus. Hier unsere Angebote für Sie.
weiterlesen

Franziskaner Schnuppertage

Wochenende für Interessierte am franziskanischen Ordensleben: Einladung an (junge) Männer, die gerne mal ausprobieren möchten, wie Franziskanersein funktioniert.
weiterlesen

Veranstaltungskalender Kloster-Kultur-Keller / Frühling 2020

Veranstaltungstipp: Im Frühling hält der Kloster-Kultur-Keller ein buntes Sortiment an kulturellen Darbietungen für Sie bereit.
weiterlesen

Auf Pilgertour im Heiligen Land

Reisetipp: Die Pilgerfahrt mit Bruder Petrus Schüler OFM, vom 12. bis 20. März 2020 führt zu den großen Pilgerzielen Jerusalem, Bethlehem und andere interessante Stätten im Land Jesu.
weiterlesen

„Ein Mensch zu sein – das interessiert mich!“

Ein Weihnachtsimpuls zur Menschwerdung Gottes. Von Provinzialminister Cornelius Bohl.
weiterlesen


Neu

Geschöpfe: Mensch und Tier – Ein schwieriges Verhältnis

Was gehen uns die Tiere an, haben wir nicht mit uns genug zu tun? Zu kurz gedacht! Beim Thema Mensch–Tier sind wir mitten in einer politisch relevanten Schöpfungstheologie, die zum Bewusstseinswandel beiträgt.

weiterlesen

Zitat

"Mit zunehmender Erkenntnis werden die Tiere den Menschen immer näher sein. Wenn Sie dann wieder so nahe sind, wie in den ältesten Mythen, wird es kaum mehr Tiere geben." Elias Cannetti (Literaturnobelpreisträger)