25.09.2018

Amtsübergabe im Kommissariat des Heiligen Landes

Bruder Petrus Schüler neuer Kommissar des Heiligen Landes

Amtsübergabe der Heilig-Land Kommissare: Provinzialminister Cornelius Bohl, der neue Kommissar Bruder Petrus Schüler, Bruder Bernold Gräbke (Zeuge), Alt-Kommissar Bruder Werner Mertens. Bild von Kommissariat des Heiligen Landes.

Nach knapp 30-jähriger Tätigkeit als Kommissar des Heiligen Landes übergab Bruder Werner Mertens zum 1. September 2018 seinen Dienst an Bruder Petrus Schüler.

Drei Jahrzehnte war Bruder Werner Mertens in dieser Aufgabe tätig. Schwerpunkt seiner Amtszeit waren natürlich die Heilig-Land-Pilgerfahrten, die er nicht nur „durchführte“; immer war er ganz dabei und verstand es, die Menschen für das „fünfte Evangelium“ zu begeistern. Und so eine Pilgerfahrt will gut vorbereitet sein, da stecken Monate Anlaufzeit dahinter. Und damit kommt ein zweiter Aspekt seiner geleisteten Arbeit hinzu: die kontinuierliche Büroarbeit: da müssen Anfragen beantwortet werden, Materialien verschickt, Überweisungen getätigt, Dinge organisiert werden. Dritter Schwerpunkt des Heilig-Land Kommissars ist dann auch die praktische Sorge für die Mitbrüder im Heiligen Land. Was hatte Bruder Werner nicht alles im Koffer, wenn er in Tel Aviv am Flughafen ankam!

Im Rahmen der diesjährigen Besinnungstage in Paderborn im Haus „Maria Immacolata“ hat Pater Werner sein Amt nun abgegeben an Bruder Petrus Schüler, der im Mai dieses Jahres nach knapp 11-jähriger Tätigkeit in Jerusalem nach Deutschland zurückgekehrt ist. Bruder Petrus war unter anderem in der Finanzverwaltung der Kustodie des Heiligen Landes tätig und hat in der Grabeskirche die Orgel gespielt.

Da Bruder Werner nicht gerne im Mittelpunkt steht, wurde er nicht in großem Rahmen aus seinem Amt verabschiedet. Im Beisein „seiner“ Pilger bei den „Besinnungstagen für Heilig-Land-Pilger“ fand Provinzialminister Cornelius Bohl aus München die passenden Worte um ihm für seinen langjährigen treuen und aufreibenden Dienst zu danken.

Gleichzeitig mit dem Amtswechsel geht ein Ortswechsel einher; da die Franziskaner im nächsten Jahr Werl verlassen (den bisherigen Sitz des Kommissariates) wird der neue Kommissar Bruder Petrus nun von München aus für das Heilige-Land arbeiten.

Aber auch für Bruder Werner gibt es neue Aufgaben: Schon Ende August ist er in das Franziskanerkloster Paderborn übergesiedelt und wird von dort aus in der Seelsorge mitarbeiten. Seinem Nachfolger wird er dankenswerterweise auch in Zukunft mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Was wird sich in Zukunft an der Arbeit des Kommissariates ändern? „Nichts, bis auf die Adresse und den Namen“, betont Bruder Petrus. Im Vordergrund steht für ihn momentan, in die Fußstapfen von Pater Werner zu treten. Und das ist zunächst eine Herausforderung – bei einem Vorgänger, dem die Heimat Jesu zur zweiten Heimat geworden war.

Neue Adresse und Kontaktdaten

Kommissariat des Heiligen Landes
Bruder Petrus Schüler OFM
Sankt-Anna-Straße 19
80538 München

eMail: bruderpetrus@franziskaner.de
Web: www.heilig-land.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.