11.10.2019

Begegnung wagen

Die Zeitschrift der Franziskaner - Herbst 2019

Titel der Zeitschrift Franziskaner, Herbst 2019
Klick auf Bild startet Lesemodus

Historische Ereignisse sind das eine. Das andere ist die Wirkung, die sie in der Folge entfalten.

1219, vor genau 800 Jahren, trifft Franz von Assisi in Ägypten den muslimischen Sultan Muhammad al-Kamil. Was bewegt ihn dazu, mitten im fünften Kreuzzug? Darüber wird in diesem Jubiläumsjahr viel diskutiert. Wollte er den Sultan zum christlichen Glauben bekehren? Trieb ihn die Sehnsucht nach dem Martyrium? Oder erbat er sich einfach nur eine Erlaubnis zum Besuch von Jerusalem? Das Letztere klingt unspektakulär. Ist es aber nicht! Die Kreuzfahrer kämpften um einen Zugang zu den heiligen Stätten mit Feuer und Schwert, buchstäblich über Leichen. Franziskus dagegen hätte die Autorität des Sultans anerkannt – statt ihn aus dem Weg schaffen zu wollen! – und das Gespräch mit ihm gesucht. Das ist kein „interreligiöser Dialog“ im heutigen Sinn. Aber es ist eine Begegnung, die geprägt ist von Respekt und dem Wunsch nach Frieden. Und das ist nicht wenig!

Mindestens ebenso interessant wie diese Begegnung ist ihre Wirkungsgeschichte. Sie beginnt schon bei Franziskus. Als Christ ist er bereit, von Muslimen zu lernen: Auch im Abendland, diese Idee gibt er an die politisch Verantwortlichen der kleinen Stadtstaaten Mittelitaliens weiter, könnten Herolde, ähnlich wie die Muezzine, jeden Abend zum gemeinsamen Gebet aufrufen. Brüder, die unter Nichtchristen leben, fordert er auf, sie sollten zu ihrem Glauben stehen, aber „weder streiten noch zanken“, also keine Konfrontation suchen, sondern „untertan sein“. Der Bogen der Wirkungsgeschichte spannt sich bis zu den interreligiösen Gebetstreffen in Assisi oder der Unterzeichnung der christlich-muslimischen Erklärung durch Papst Franziskus und den Großimam Al-Tayyeb im Februar dieses Jahres in Abu Dhabi.

Was gäben wir heute drum zu wissen, was genau der Sultan und der Heilige vor 800 Jahren im Nildelta besprochen haben! Für mich aber ist noch wichtiger: Sie haben sich persönlich getroffen! Und – sie haben miteinander gesprochen! Die interkulturellen und interreligiösen Herausforderungen heute sind andere als damals. Aber unverzichtbar bleibt: sich persönlich begegnen und miteinander reden!

Hoffen wir, dass die Begegnung zwischen Franziskus und dem Sultan auch künftig zum respektvollen Dialog über kulturelle und religiöse Grenzen hinweg inspiriert.

Weitere Themen

  • Die Zukunft bewusst gestalten – Die neue Provinzleitung will einen Kulturwandel anstoßen
  • Geistlicher Wegbegleiter
  • Elemente franziskanischer Spiritualität. Haltung und Handlung: minoritas
  • Vietnam – Reise durch die erste Heimat
  • Franziskaner sein: Chi Thien Vu OFM
  • Franciscans International: Unterstützung von Migranten
  • Aktuelle Debatte: Atomkrieg in Europa – Die Gefahr ist zurück
  • Kommentar: Streitfall „Gendersternchen“

 

Kostenlos erhältlich in allen Franziskanerklöstern und Häusern, im Direktversand an tausende Bezieher
und direkt hier als Flash PDF zum online lesen.

Sie können sie die Zeitschrift auch als Druckausgabe bestellen:
Provinzialat, Zeitschrift Franziskaner,
Sankt-Anna-Strasse 19, 80538 München.
Tel.: 089 211 26-150, Frau Röckenwagner
eMail: zeitschrift@franziskaner.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.