08.05.2017 Andrea Kammhuber / BR

„Hoch und heilig“ – Entdeckungen in der Rhön

Der BR stellt in einem Portrait die Region mit ihren von der Landschaft geprägten Menschen und Sehenswürdigkeiten vor

In der Rhön gibt es vieles zu entdecken. Das Land der weiten Fernen, so wird die Rhön mit ihrer vielseitigen und abwechslungsreichen Natur und Kulturlandschaft genannt.

Die Bayerische Rhön gehört zu den schönsten Naturschutzgebieten der Region. Mitten in diesem Naturschutzgebiet liegt der Kreuzberg (928 m), wo die Franziskaner schon seit vielen Jahrhunderten die Pilger zur Wallfahrt auf dem Berg der Franken empfangen und Besucher aus nah und fern mit ihrem selbstgebrauten Bier erfreuen. In dieser Dokumentation des BR, vom 20. März, wurden bekannte und weniger bekannte Orte der Hochrhön und die von der besonderen Kulturlandschaft geprägten Menschen  vorgestellt. Ihre Lebensphilosophie ist nicht unbedingt eine alltägliche.  Unter ihnen befindet sich auch Ulrich Klebl der Braumeister von der Klosterbrauerei auf dem Kreuzberg, der die Aufgabe von seinem Vater Ludwig übernommen hat. In seiner Freizeit erobert er die Rhön durch die Lüfte, nämlich als Gleitschirmflieger. (4:38 Min.)

Schon mehr als dreihundert Jahre brauen die Franziskaner das Bier, das über die Region hinaus bekannt ist. Ebenso beliebt sind die Wallfahrt und der Kreuzweg, der zu einem der ersten und ältesten in Deutschland gehört. Neueren Datums ist der meditative Franziskusweg, der mit seiner naturnahen Gestaltung suchende Menschen zum Verweilen und Beten einlädt.

Es lohnt sich, das Land der weiten Fernen, wie die Rhön genannt wird zu besuchen und zu erwandern. Den Kreuzberg und die Franziskaner kennen zu lernen, ihre Gastlichkeit zu erfahren. Diese Dokumentation, mit ihren schönen Naturaufnahmen und eindrucksvollen Landschaftsbildern kann schon eine geeignete Einstimmung dazu sein.

Sendereihe: Bayern erleben
„Hoch und Heilig“ – Entdeckungen in der Rhön und im Grabfeld

(Beitrag zum Kreuzberg von 4:28 bis 14:41 Min.)

BR-Mediathek-Video vom 20.03.2017, 20:15 Uhr (Dauer 44 Min.)

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.