23.03.2016 ARD Programmvorschau

Sein Name war Franziskus

Neuer Spielfilm zum Leben von Franziskus an Ostern als TV-Zweiteiler im Ersten

Bild aus der ARD Programmvorschau
Bild aus der ARD Programmvorschau

Ausstrahlung ARD

  • Teil 1 Karfreitag, 25. März, um 11:05 Uhr
    Film verpasst? Hier ist der Link zur ARD Mediathek
  • Teil 2 Ostersonntag, 27. März, um 12:25 Uhr
    Film verpasst? Hier ist der Link zur ARD Mediathek

„Sein Name war Franziskus“, eine internationale Koproduktion von Ciao Ragazzi, RAI Italia, Tellux Film, Beta Film und dem Bayerischen Rundfunk, wird als TV-Zweiteiler am Karfreitag und am Ostersonntag im Ersten ausgestrahlt. Regie führte die Italienerin Liliana Cavani, die den historischen Stoff bereits 1989 in einer Kinoversion mit Mickey Rourke inszeniert hatte und nun als TV-Zweiteiler neu interpretiert. Zur internationalen Besetzung zählen u.a. Rutger Hauer und von deutscher Seite Benjamin Sadler.

Zum Inhalt

Als verwöhnter Sohn reicher Kaufleute führt Franziskus (Mateusz Kosciukiewicz) zu Beginn des 13. Jahrhunderts in Assisi ein Leben in Luxus. Allgegenwärtiges Leid und Elend sind ihm zunächst fremd. Als er in Kriegsgefangenschaft gerät und ihm eine Bibel in die Hände fällt, beginnt sich sein Leben zu ändern. Geläutert durch die Lektüre, entsagt er von da an allen weltlichen Reichtümern und Erbansprüchen, um ein Leben in gottesfürchtiger Armut zu leben. Viele folgen ihm auf diesem Lebensweg, und doch wird es Franziskus zu Lebzeiten nicht schaffen, den Menschen der Anführer zu sein, den sie suchen.

Informationen zum Film

Regie: Liliana Cavani
Drehbuch: Liliana Cavani, Mario Falcone, Gianmario Pagano, Monica Zapelli
Darsteller: Mateusz Kosciukiewicz, Sara Serraiocco, Vinicio Marchioni, Giselda Volodi, Rutger Hauer, Benjamin Sadler, Ludwig Blochberger, Domenico Fortunato u.a.
Redaktion BR: Cornelius Conrad
Produktion: Ciao Ragazzi, RAI Italia in Zusammenarbeit mit Tellux Film und Bayerischer Rundfunk, im Weltvertrieb von Beta Film

Mehr Informationen unter www.daserste.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.