Auf Pilgertour im Heiligen Land

Pilgerfahrt mit Bruder Petrus ins Hl. Land, vom 12. bis 20. März 2020

Blick auf Jerusalem. Im Vordergrund der Felsentempel mit dem Tempelplatz. Bild von Custodia di Terra santa.

Die Pilgerreise ins Heilige Land in der vorösterlichen Zeit ist besonders geprägt von den Stationen des Lebens Jesu. Ausgehend von seinem öffentlichen Wirken in Galiläa, der Verklärung auf dem Tabor bis hin zur Passion, Kreuzigung und Auferstehung in Jerusalem.

Programm der Reise

  • 1. Tag – Anreise
    Flug von Frankfurt über Zürich nach Tel Aviv. Gegen Abend erreichen wir unsere Unterkunft in Tiberias (3 Nächte).
  • 2. Tag – Oberes Galiläa
    Auf dem Berg der Seligpreisungen, hoch über dem Nordufer des Sees Gennesaret, hielt Jesus die Bergpredigt. Von der oktogonalen Kuppelkirche aus bietet sich ein traumhaft schöner Blick über den gesamten See. Ein lohnender Abstecher führt uns zu den neuen Ausgrabungen von Magdala. Die Fahrt geht weiter in den Norden Israels zur Jordanquelle Banias, dem biblischen Caesarea Philippi. Am Abend fahren wir über die Golanhöhen im Gebiet des biblischen Gilead.
  • 3. Tag – Am See Gennesaret
    Wir beginnen den Tag mit einer Bootsfahrt auf dem See Gennesaret. Die Fahrt geht weiter nach Kafarnaum, der Stadt, „wo Jesus wohnte“. Zu sehen ist hier noch eine gut erhaltene Synagoge aus dem 4. Jh. und das Haus des Petrus. In Tabgha (Siebenquellen), dem Ort der wunderbaren Brotvermehrung, erfreuen wir uns an den einzigartigen Mosaiken aus byzantinischer Zeit. Zu Mittag probieren wir den für die Gegend traditionellen Petersfisch. Nachmittags fahren wir nach Kana und Nazaret. Sehenswert ist hier vor allem die moderne Verkündigungsbasilika, die das Erscheinungsbild der Altstadt prägt. Viele Länder haben hierher ihre Mariendarstellungen gestiftet.
  • 4. Tag – Berg Tabor
    Die Fahrt durch Galiläa führt weiter zum Berg Tabor. Seit dem 4. Jh. stehen hier christliche Klöster und man verehrt den Ort der Verklärung Christi. Wir besuchen die Basilika (von 1924) und feiern gemeinsam einen Gottesdienst. (Mittagessen bei Mondo X). Wir verlassen Galiläa und erreichen am Nachmittag Ain Karem, den Geburtsort Johannes’ des Täufers, ehe wir den Höhepunkt unserer Reise erreichen: die Heilige Stadt Jerusalem! Bis zum Reiseende wohnen wir hier oder in Betlehem (5 Nächte).
  • 5. Tag – Ein Tag in Betlehem
    Den heutigen Tag verbringen wir in und um Betlehem, der Geburtsstadt Jesu. Wir machen einen Rundgang durch die lebhafte Altstadt. Ein Besuch der Geburtsbasilika ist ein „Muss“ für jeden Pilger. Die Hirtenfelder sehen immer noch aus wie vor 2000 Jahren. Auf dem Herodion befinden sich Überreste eines prächtigen Palastes von König Herodes, den wir besichtigen. Falls gewünscht: Möglichkeit zum Besuch einer sozialen Einrichtung in Betlehem.
  • 6. Tag – Die heiligen Stätten in Jerusalem
    Vom Ölberg aus liegt uns die Altstadt Jerusalems zu Füßen. Wir besuchen das Himmelfahrtsheiligtum und die Vaterunserkirche. Einen wunderbaren Panoramablick bietet die Kapelle Dominus Flevit, von der aus wir bald den Garten von Getsemani mit der Kirche der Nationen erreichen. Ganz im Zeichen der Passion Christi steht der Nachmittag. Wir empfinden seinen letzten Gang auf der Via Dolorosa nach. Zunächst erwartet uns die schlichte Kreuzfahrerkirche St. Anna am Teich von Betesda. Wir gehen am Ecce-Homo-Bogen vorbei und betreten die Burg Antonia. Hier erinnern uns der Lithostrotos (Steinpflaster) und die Geißelungskapelle an das Leiden Jesu. Die Grabeskirche, der heiligste Ort der Christenheit, bildet den Abschluss des heutigen Tages.
  • 7. Tag – Totes Meer
    Vormittags besuchen wir Emmaus Qubeibe. Anschließend geht es hinab in den Jordangraben. Über Mittag sind wir in Jericho, der ältesten Stadt der Welt (Messfeier). Von hier gelangen wir ans Tote Meer. Hier haben Sie Gelegenheit zu einem Bad im hochprozentigen Salzwasser, in dem man nicht untergehen kann!
  • 8. Tag –Jerusalem und seine Altstadt
    Zunächst gelangen wir zum Tempelberg mit der Al-Aqsa-Moschee und dem Felsendom, einem architektonischen Meisterwerk. Die in leuchtenden Farben angelegten Mosaike trösten ein wenig darüber hinweg, dass beide Moscheen nur von Muslimen betreten werden dürfen (der Zugang zum Tempelberg kann nicht garantiert werden). Anschließend verweilen wir an der Klagemauer, dem größten Heiligtum der Juden. Am Nachmittag erreichen wir die Benediktinerabtei Dormitio auf dem Berg Zion. Im Abendmahlssaal gedenken wir der Feier des letzten Abendmahles und des ersten Pfingstfestes. Im Haus des Kajaphas (St. Peter in Gallikantu) erinnern wir uns an die Verhaftung Jesu und seine Verleugnung durch Petrus. Nach dem Abendessen machen wir uns auf zur Hl. Stunde in Getsemani.
  • 9. Tag – Rückreise
    Im Künstlerstädtchen Jaffa am Mittelmeer lassen wir unsere Reise ausklingen. Hier erwartet uns die St. Peterskirche und eine kleine, feine Altstadt mit verwinkelten Gässchen. Danach Transfer zum Flughafen in Tel Aviv und Rückflug über Wien nach Deutschland
Jedes Jahr pilgern hunderte von Pilgern zur Grabeskirche, wo sie an der großen Palmprozession teilnehmen.
Bild von Bruder Petrus Schüler ofm.

Täglich Heilige Messe

Reiseleiter

  • Bruder Petrus Schüler

Flugdaten

  • 12.03.2020 Frankfurt – Zürich 08:00-08:50 Uhr mit LH 1184
    Zürich – Tel Aviv 09:45-14:35 Uhr mit LX 252
  • 20.03.2020 Tel Aviv – Wien 16:10-19:05 Uhr mit OS 858
    Wien – Frankfurt 20:10-21:40 Uhr mit OS 127

Leistungen

  • Unser Angebot enthält folgende Leistungen:
    Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie
  • Vollpension (8x Abendessen, 8x Frühstück, 7x Mittagessen)
  • Busfahrten lt. Programm
  • Bootsfahrt auf dem See Gennesaret
  • Auffahrt mit Taxis auf den Berg Tabor
  • Stornokostenversicherung ohne Selbstbehalt
  • Freiplatz im Einzelzimmer für Sie als Leiter der Gruppe
  • Anschlussflüge möglich

Nicht eingeschlossen sind

  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiseleiter
  • Badegebühr Totes Meer
  • weitere Reiseversicherungen

Kosten

Reisepreis ab/bis Frankfurt pro Person im Doppelzimmer
Ab 15 voll zahlenden Teilnehmern 1.898,- Euro

Zuschlag Einzelzimmer 396,- Euro
Das Angebot gilt vorbehaltlich der Verfügbarkeit.
Das Angebot beruht auf den folgenden Unterkünften (vorbehaltlich Änderung):
Golan Hotel, Tiberias 3 Nächte
Angel Hotel, Betlehem 5 Nächte

Kontakt und Anmeldung

Bruder Petrus Schüler OFM
St. Anna Str. 19
80538 München

eMail: bruderpetrus@franziskaner.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.