28.06.2022

Der Herrgott hat gelacht

Ein Buch von und über Bruder Sandesh

Der Herrgott hat gelacht
Klick auf Bild öffnet Leseprobe

Franziskanerkutte, Cap, Rap – Pater Sandesh Manuel bricht mit vielen Klischees und begeistert Menschen gerade auf diese unkonventionelle Art für den Glauben an Jesus Christus.

Sein Medium dafür ist YouTube, jeden Freitag geht ein neuer Song online. Als studierter Musiker begnügt er sich nicht damit, das Wort Gottes online zu predigen, sondern verpackt seine Botschaft in Raps.

Freude und Liebe weitergeben, das Besondere im Einfachen entdecken, den Menschen nahbar begegnen – diesen Prinzipien, denen sich auch schon Franz von Assisi verpflichtet fühlte, verleiht dem Franziskaner Ohrwurm-Qualität. Mit seinen Songs belehrt er nicht, sondern unterhält. Das Risiko, damit in konservativen Kirchenkreisen anzuecken, geht er bewusst ein. Für Bruder Sandesh hat die Kirche nur dann Zukunft, wenn sie neue Wege findet, besonders auf junge Menschen zuzugehen. Das tut er mit großer Offenheit und viel Selbstironie.

Bruder Sandesh, der in Wien lebende aus Indien stammende Franziskaner ist vielen mittlerweile ein Begriff. Er war schon in verschiedenen Fernsehsendungen zu Gast. Jetzt hat der Kösel Verlag eine Biografie über ihn veröffentlicht. Unter dem Titel „Der Herrgott hat gelacht“, wird sein Leben, sein Werdegang, sein Weg von Indien nach Österreich und vor allem seine „Mission“ beschrieben. Sein Name „Sandesh“ bedeutet in seiner Muttersprache „gute Nachricht“, „frohe Botschaft“, und sein Name ist Programm, seine „Mission-Sendung“ ist es, Freude am Glauben, an Gott und am Leben zu vermitteln, Lassen auch Sie sich von diesem Buch inspirieren. Das Buch ist nur in Buchhandlungen oder über Amazon zu beziehen, da alle Rechte beim Verlag liegen. Viel Freude beim Lesen.

  • Sandesh Manuel, Der Herrgott hat gelacht
  • Paperback, Klappenbroschur
  • 176 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
  • ISBN: 978-3-466-37274-4
  • Erschienen am 26. April 2022

Informationen zur Bestellung

Pater Sandesh auf YouTube


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.