14.11.2016 Bruder Jürgen Neitzert

Interreligiöses Friedensgebet in Köln

Im Kölner Karmel beteten und musizierten am 27. Oktober verschiedenste Religionsgruppen für den Frieden

Bruder Jürgen entlockte während des interreligiösen Gebets den von Klangkünstler Jochen Fassbender gebauten Instrumenten sphärische Klänge. Bild von Bruder Jürgen Neitzert.
Bruder Jürgen entlockte während des interreligiösen Gebets den von Klangkünstler Jochen Fassbender gebauten Instrumenten sphärische Klänge. Bild von Bruder Jürgen Neitzert.

Im Karmelitinnenkloster Köln fand am 27.10. ein interreligiöses Friedensgebet aus Anlass des 30jährigen Jubiläums des Gebetes von Assisi statt, zu dem Papst Johannes Paul II. am 27.10.1986 Vertreter der Weltreligionen eingeladen hatte. Die Franziskaner hatten zusammen mit den Karmelitinnen, dem Katholikenrat und anderen katholischen Organisationen eingeladen.

Muslime, Buddhisten, Hindus, Jesiden, Bahai, Christen und andere Gruppen trugen Gebete in Verschiedenen Sprachen vor. Dabei waren auch die Sufis der Tariqa Alaouia, die vor 30 Jahren mit den Franziskanern interreligiöse Gebete veranstaltet hatten.

Die Gebete wurden von Musik umrahmt, die von einem Klangkünstler mit verschiedensten Instrumenten aus Glas, Holz und Stein gestaltet wurde. Zum Abschluss wurde für die Menschen in Aleppo eine Kollekte gehalten, die 900.- € erbrachte.

Ein geselliges Beisammensein im Kreuzgang des Klosters beendete den interreligiösen Abend.

Zum dreißigsten Mal jährt sich der Jahrestag des Interregligiösen Friedensgebetes. Ins Leben gerufen wurde es von Papst Johannes Paul II. In Assisi, der Stadt des heiligen Franziskus, trafen sich dann am 27. Oktober 1986 zum ersten Mal Vertreter verschiedenster Religionen, um gemeinsam für den Frieden in der Welt zu beten. Von dieser Zeit an versammeln sich die Vertreter der Religionen jährlich in Assisi. Ihr Gebetsanliegen ist angesichts so vieler Kriege und Spannungen in der Welt dringlicher denn je. Papst Franziskus und die Vertreter der Religionsgemeinschaften betonten in ihrer Friedensbotschaft vom 20. September, wie kostbar der Friede für die gesamte Menschheit ist.


2 Kommentare zu “Interreligiöses Friedensgebet in Köln

  1. Sehe geehrter Herrn
    Guten Tag
    Mein name ist Zhou.Xia
    Ich bin ein Christ aus China.
    Ich wohne jetzt in Mülheim an der Ruhr.Ich möchte sehr gern am 4.Oktober zum Fest des Franziskus von Assisi gehen.Ich weiß dass in Köln eine franziskuser Kieche es gibt.Aber ich habe noch nicht die Adresse der Kirche ist.Könnt ihr mir die Adresse der Kirche sagen?
    Vielen Dank
    Mit schönen Grüsse
    Zhou.xia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.