Pilgersaison in Assisi?

Der Sommer ist da, und normalerweise würden jeden Tag tausende Pilger und Touristen nach Assisi strömen. Aber wie ist die Situation dort in der Corona-Pandemie?
weiterlesen

„Alles keine Hexerei“

Kreativtipp: Marotten sind Stabfiguren mit Tradition. Bruder Wolfgang Mauritz hat als Leiter des Marionettentheaters „De Strippkes Trekker schon einige hergestellt. In diesem Onlinekurs zeigt er wie man das macht.
weiterlesen

Eine „Hunger-Pandemie“ breitet sich aus

Die Corona-Pandemie scheint sich in Europa zurückzuziehen. Doch weltweit breitet sich der Virus weiter aus und bedroht die Existenz der Armen in Brasilien, Kenia und Vietnam.
weiterlesen

Gottesdienst Live-Stream aus dem Franziskanergymnasium

Medientipp: Dr. Michael Gerber, Bischof von Fulda wird am 21. Juni, um 10:00 Uhr an der Kreuzburg einen Gottesdienst feiern. Diese Eucharistiefeier wird über Live-Stream übertragen.
weiterlesen

Grabeskirche in Jerusalem wieder geöffnet -Update-

Nach zwei Monaten ist der Besuch der Grabeskirche für Besucher unter Einschränkungen nun wieder möglich, nachdem sie am 25. März aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus geschlossen wurde.
weiterlesen

Die Grabes- und Auferstehungskirche in Jerusalem

Lesetipp: Ein neuer Kunst- und Kulturführer zur Geschichte und Bedeutung der Grabeskirche in Jerusalem.
weiterlesen

„Wir leben wie mit einem Strick um den Hals!“

Franziskanerschwester Maria Arli aus Teresina berichtet uns in einem Brief über die Situation der Armen während der Corona-Pandemie in Brasilien.
weiterlesen

Memento Stigmata

Manche Ältere bezeichnen auch heute noch Tätowierungen als "Teufelszeug", dabei gibt es eine lange Tradition christlicher Tätowierkunst. Wir sprachen mit Paul-Henri Campbell, dem Autor des Buches "Tattoo & Religion".
weiterlesen

Wie geht es den Armen in der Corona-Pandemie?

Bruder Christoph von der Franziskaner Suppenküche in Berlin Pankow war zu Gast in der Talkshow des rbb "Wir müssen reden" und hat von der Situation der Besucher der Suppenküche berichtet.
weiterlesen

Interreligiöses Gebet im Heiligen Land zur Beendigung der Corona-Pandemie

Oberhäupter aller drei abrahamitischen Religionen beteten am 26. März in Jerusalem um das Ende der Corona-Pandemie.
weiterlesen

Partner statt Paten

Es mag ja einen besonderen Charme haben, wenn ich als Wohltäter sagen kann: Diesem konkreten Kind habe ich ein besseres Leben ermöglicht. Aber ist das auch solidarisch und gerecht?
weiterlesen

KIRCHE positHIV beendet Arbeit nach 26 Jahren

In einem ökumenischen Dankgottesdienst in Berlin Lietzensee wurde die ökumenische Aids-Initiative verabschiedet.
weiterlesen